Von Kulisse zu Kulisse: Sandras aktuelle Einblicke

CityGlow

1. Juni 2024

Aufrufe: 897

In den letzten Monaten haben unsere Leserinnen und Leser faszinierende Einblicke in die abwechslungsreichen Erlebnisse unserer Abenteurerin Sandra Czok gewonnen – ihre Erzählungen fühlten sich so lebendig an, als wäre man selbst dabei gewesen. Obwohl sie exotische Ziele wie Marsa Alam erkundet und eine unvergessliche Kreuzfahrt durch die Karibik erlebt hat, spielten sich die spannendsten Abenteuer nicht weit von zu Hause entfernt ab. Neben wilder Expeditionen tauchte sie in aufregende Eventnetzwerke ein, traf inspirierende Menschen und kostete die ersten Sommergefühle voll aus. In unserem neuesten Interview enthüllen wir, welche weiteren aufregenden Aktivitäten sie neben ihrem geliebten Reisen erlebt hat. Wir haben #dieczokinterviewt:

Fast ein halbes Jahr ist schon vergangen. Du hast exotische Orte erkundet und echte Abenteuer erlebt. Wir wissen, dass zu der Zeit auch viel in Hannover los war, oder?

Ja, das trifft zu. Auch wenn der Winter vergleichsweise ruhiger ist als der Sommer, war ich dennoch viel unterwegs und freue mich jedes Mal, mein Netzwerk weiter auszubauen. Das bereitet mir große Freude. Trotzdem brauche ich die Abwechslung und ziehe es vor, ab und zu aus der Stadt herauszukommen, um neue Eindrücke zu sammeln.

Welche Orte hast du denn noch besucht?

Ich war oft in Köln, oder auch mal in Berlin. Erst vor kurzem war ich eine Runde in Venlo direkt an der Grenze. Dort war ich dann auch im Pilgerort Kevelar mit jeder Menge Kirchen. Wunderschön! Ein wenig Zeit zum nachdenken hatte ich auch. Anders als zuhaus. Da ist alles so schnelllebig und man ist so in seinen Alltag drin. Raus ist also immer gut!

Das klingt sehr spirituell und religiös. Solche Orte haben etwas ganz besonderes. Was machen die mit dir und suchst diese Orte ganz bewusst auf?

Wenn es die Gelegenheit gibt und ich in der Nähe bin, nutze ich diese Chance gerne. Solche Ausflüge stärken meine Verbindung zu mir selbst und lassen mich den Alltag um mich herum vergessen, sodass ich Klarheit und Fokus zurückgewinne. Gerade in stressigen Zeiten sind diese Besuche mein Geheimtipp. Kein Handy, keine Ablenkungen – am besten inmitten purer Natur.

Klingt super entspannend! Lädst du aktuell so am liebsten deine Energie auf?

Ja, tatsächlich! Ich befinde mich momentan in einer Phase des Umbruchs, die viele Aspekte meines Lebens betrifft. Ohne einen Ausgleich oder die Fähigkeit, einen kühlen Kopf zu bewahren, könnte das schnell problematisch werden. Wenn es mein Zeitplan erlaubt, gehe ich meiner Leidenschaft nach und widme mich intensiv der Content Generierung für meine diversen Social Media Plattformen.

Und genau dort können wir dich schon seit 2014 begleiten! Hat sich seither denn etwas verändert?

Aber natürlich! Alles! Es ist ein richtiges Business geworden und die Leidenschaft steht nicht mehr so stark im Fokus – meine Meinung. Das muss man mögen, oder eben nicht. Ich mache schon immer mein eigenes Ding. Mal mehr, mal weniger – demnächst aber wieder mehr und darauf freue ich mich schon.

Planst du denn etwas aufgrund den Veränderungen anders zu machen?

Ich werde weiterhin Neues ausprobieren und experimentieren, dabei aber immer mir selbst treu bleiben und meine Person in den Vordergrund stellen. Schon früher habe ich mich auf Reisen und kreative Shootings konzentriert, und diese Themen werden auch weiterhin meinen Kanal prägen. Die Veränderungen werden sich eher auf die technischen Aspekte oder die Art der Inhaltsproduktion beziehen. Heutzutage lassen sich mit einfachen Apps erstaunliche Ergebnisse erzielen, ohne viel Geld ausgeben zu müssen. Wenn ich an das Jahr 2014 denke, war die Situation damals noch ganz anders.

Ist das positiv oder negativ gemeint?

Man kann die Sache von zwei Seiten betrachten. Einerseits ist es bedauerlich, dass es für Außenstehende oft schwer zu erkennen ist, ob etwas wirklich der Realität entspricht. Daher könnte es sich manchmal nicht mehr lohnen, gewisse Szenen bei einem Shooting umzusetzen, wenn man ähnliche Effekte kostengünstig mit Apps im Nachbearbeitungsprozess erzeugen könnte. Andererseits macht es gerade bei kreativen Shootings enorm viel Spaß, Neues auszuprobieren, und oft entstehen dabei beeindruckende Bildkompositionen. Lasst mich ein Beispiel geben: Einmal war ich mit meinen Team auf Sardinien und hatte einen Fallschirm dabei, den ich tatsächlich zwei Stunden lang in der Luft hielt – ein wahrer Kraftakt. Kürzlich habe ich die Bilder wieder gefunden und erinnere mich lebhaft an diesen Moment, als wäre es gestern gewesen. Viele fragen mich heute, ob das wirklich echt ist und ob wir den Fallschirm tatsächlich im Flugzeug transportiert haben. Ich kann versichern: Ja, es war alles echt. Heute würde man wahrscheinlich aus Zeitersparnis den Fallschirm einfach per KI einfügen. Es hat also alles seine Vor- und Nachteile, aber letztendlich zählt das Abenteuer, und deshalb setze ich wenn möglich immer auf das Echte, probiere gerne aber auch die Innovationen aus.

Apropos Kraftakt – welchen Berg konntest du auf unserem Coverbild erklimmen?

Lustigerweise handelt es sich hierbei um einen Felsen mitten am Meer in der Algarve. Wir hatten einen langen Tag hinter uns. Dies sollte die letzte Location sein, also volle Fahrt voraus. Nach der Ankunft, die einen Kilometer weit entfernt war, stellten wir erstmal massenweise Touristen fest. Zudem ging es über meilenweite Treppen Berge herab. Wir überlegten es uns wirklich gut. Sollen wir, oder sollen wir nicht? Irgendetwas sagte allerdings ganz tief in mir, dass wir es einfach ausprobieren sollten und so gingen wir mit Sack und Pack los. Vor Ort angekommen war es ein reiner Traum. Ein Traum, der jedoch sehr gut besucht war. Es gab nur diesen einen Augenblick, in dem keine Touristen zu sehen waren. Also warf ich mir ein Hochzeitskleid über. Für Schuhe und Schmuck gab es keine Zeit. Barfuß ging es also an den zwei Seilen hinab ins Meer. Ich hatte wirklich keine Ahnung wie stabil die waren. Aber das war mir in dem Moment auch völlig egal. Mein Mut hatte ich direkt ausgezahlt. Ich entdeckte aus meiner Perspektive nämlich noch eine weitere Location, in der wir schließlich absolut einzigartige Bilder schießen konnten. Es hat sich absolut gelohnt. Heute lasse ich mich übrigens auch so leiten, bereite mich allerdings doch etwas besser auf mögliche Locations vor. Auch im Hinblick auf die heutigen Apps! Da bin ich nun immer Up-to-date.

Up-to-date ist das Stichwort. Gibt es denn aktuelle Inspirationen?

Es gibt viele Quellen der Inspiration, und es hängt immer davon ab, in welchem Bereich ich inspirieren möchte. In letzter Zeit war ich viel unterwegs und habe viele interessante Leute bei verschiedenen Veranstaltungen getroffen, zum Beispiel beim zehnjährigen Jubiläum von Radio Hannover oder beim Launch von mage skincare. Ich freue mich riesig auf den Sommer, wenn das Leben in Hannover wieder voller Energie ist. Die Vorfreude darauf ist groß! Als nächstes steht der Besuch der Landpartie in Bückeburg an, eine Veranstaltung, die ich wirklich jedem empfehlen kann.

Wir freuen uns ebenfalls darauf einen kleinen Überblick über die bevorstehenden Veranstaltungen zu geben, die wir hier zusammengestellt haben:

  • NDR 2 Plaza Festival 2024
  • IdeenExpo 2024
  • Fête de la Musique 2024
  • Schützenfest Hannover 2024
  • Maschseefest Hannover 2024

cityglow autor

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Sandra in Marsa Alam

Marsa Alam, ein Juwel am Roten Meer, bietet eine einzigartige Oase der Entspannung inmitten der faszinierenden Wüstenlandschaft Ägyptens. Was diesen…

Karibische Perlen: Sandras Reise durch Sonne, Sand und Sehenswürdigkeiten Teil 3: Antigua und Barbuda, Sint Maarten & Tortola – Inselträume in karibischer Vielfalt

In der sanften Brise der Karibik, wo das Meer in schimmerndem Türkis leuchtet und Palmen im Wind rauschen, setzt sich…

Karibische Perlen: Sandras Reise durch Sonne, Sand und Sehenswürdigkeiten Teil 2: Guadeloupe & Dominica – Zwischen französischem Flair und natürlicher Schönheit

Im ersten Teil dieser Kolumne durften wir bereits ein wenig über St. Lucia und Barbados erfahren. Das waren allerdings nicht…

Karibische Perlen: Sandras Reise durch Sonne, Sand und SehenswürdigkeitenTeil 1: Saint Lucia & Barbados – Tropischer Charme im Paradies

Besser kann 2024 nicht beginnen. Sandra steuerte es in der Karibik auf einem Kreuzfahrtschiff an und erlebte tagtäglich neue Inselabenteuer.…

Zwischen Wirbelstürmen und Sonnenstrahlen:  Sandras Jahr im Spiegel der Gegensätze auf zu glänzenden Horizonten für 2024. 

Wir schreiben das Jahr der Sonne: 2024 verspricht noch aufregender zu werden, denn die Sonne wird uns mit Mut und…

Und plötzlich ist alles möglich

Und plötzlich ist alles möglich – in der Welt von KI entstehen immer mehr Trends und Einsatzmöglichkeiten. Wer mit einem…