Licht ins Dunkel – Franz Betz ist mehr als ein Künstler.

Er beschäftigt sich mit nichts Geringerem, als mit der lebensspendenden Kraft im Leben eines jeden Lebewesens auf dieser Welt: Licht.

Franz Betz ist mehr als ein Künstler. Er experimentiert. Er überschreitet die Grenzen zwischen Funktionalität und Ästethik.

Sein Arbeitsplatz ist eine Mischung aus Labor, Werkstatt und Atelier. Hier entstanden bereits Prototypen und Kunstinstallationen für dutzende Ausstellungen im gesamten deutschsprachigen Raum. Im sogenannten „trafolab“ wird aus einer alten Trafostation eine Begegnungsstätte für Kunstbegeisterte. Hier entwickelt er neue, partizipative Lichtkunstprojekte, wie zum Beispiel das Open-light-festival „ihme vision” oder das Gemeinschaftsprojekt „kleefeld leuchtet”. Franz Betz wird geschätzt für sein Auge für Formen und Licht(spiel).

Der Freigeist aus Hannover arbeitet aber nicht nur als Solokämpfer für die Erhellung unserer teils dunklen und tristen Welt, er arbeitet häufig in interdisziplinären Kooperationen. So entstanden im Laufe der Jahre Werke von außergewöhnlicher Schönheit und Funktion. Gemeinsam mit einem Designer entwickelte er beispielsweise eine Fahrradjacke mit integrierten LED-Lichtern.

Mit seiner Rauminstallation „lichtkunst kunstlicht“ begann seine künstlerische Reise als Lichtbildhauer bereits vor 30 Jahren. Für ihn ist Kunstlicht mehr als nur eine Lichtquelle. Es ist ein Instrument, ein Medium, das Stimmungen und Emotionen transportieren kann.

Im Laufe der Jahre entwickelte er unterschiedliche Konzepte mit einer Mischung aus künstlerischer Installation und der besonderen Ästhetik der Lichtkunst.

Ergebnisse waren das lichtalphabet „alphabetz”, der skulpturenbaukasten „f-io” und die „lichtbloobs“ – allen gemein ist die Arbeit mit Leuchtelementen und starker Botschaft.

Lichtkunst ist eine Kunstform, die nicht nur zum Betrachten und Bestaunen einlädt, sondern bewusst zum Nachdenken anregt. Wir, die Betrachter, sind gefordert unsere Perspektive auf Selbstverständlichkeiten wie Licht und Schatten zu werfen.

Franz Betz Werke sollen die Neugierde des Betrachters anregen und Menschen zusammenbringen; eine Verbindung zwischen Menschen schaffen.

www.trafolab.de

trafolab@franzbetz.com

Postanschrift:

FRANZBETZ VISION

Nackenberger Str. 2

d-30625 hannover, germany

tel: +49 – 511 – 87459563

info@franzbetz.com

www.franzbetz.com

Social Links

@franz.betz @trafo.lab

Bildmaterial:

die fotos sind alle, falls nicht anders erwähnt von antje krispin

portrait grün: claudia below

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Aktuelle News

mundus-Fine Art Bakery

Zuckersüße Kunstwerke Es gibt diese Menschen, die mit ihrem Strahlen und ihrer Persönlichkeit Alle für sich einnehmen. Elli Wehr ist ein lebendes Beispiel für diesen

Weiterlesen »