Hannover, 23.03.2021: Portrait von Michael Wallmüller mit dem Buch "Still - Portraits im Gastraus" Foto: Christian Behrens

Die Dokumentation des Stillstands

CityGlow

12. Oktober 2022

Aufrufe: 536

Es ist bis heute ein Teil der Rivalität zwischen Hannover und Braunschweig. Man gönnt sich gegenseitig nicht das Grüne auf dem Rasen. Ob Fußball oder Geschichte – die Pseudokonfrontation zwischen den Regionen besteht heute. Umso schöner, wenn ein gebürtiger Braunschweiger in Hannover kreativ aktiv ist.

Michael Wallmüller wuchs in Braunschweig auf und lebte bis zum Ende seiner Schulzeit dort. Neben seinem Studium des Fotojournalismus begann er 2014 die Arbeit als freier Fotograf in Hannover und Umland. Seine Arbeiten verbinden einen dokumentarischen Stil mit künstlerischen Elementen. Besonders die Portraitfotografie hat es dem leidenschaftlichen Peoplefotografen angetan. Mit der Portraitserie „Weltreise durch Hannover Wohnzimmer“ schloss er mit dem Bachelor seine Studienzeit ab. Seine bisherigen Arbeiten wurden schon im GOP-Varieté, in der Altstadt von Hannover, auf dem Lumix Festival, in der Galerie für Fotografie (GAF) und vielen weiteren Kulturstätten in Niedersachsen ausgestellt.

Bilder dokumentieren die Auswirkungen des Lockdowns 

Seine bisher bekannteste Arbeit fasste in einem eigens zusammengestellten Bildband zusammen. Seit dem 1. November 2020 portraitierte er unterschiedliche Gastgebende, die durch die Pandemie ihr Gewerbe faktisch niederlegen mussten. Der Kontrast zwischen menschenleerer Fläche und ihren hart getroffenen Besitzern Stand im Fokus der Serie „Still – Portraits im Gastrau(m)s“. Während der Zeit der Coronamaßnahmen besuchte er ausgewählte Orte des öffentlichen Lebens, um die Atmosphäre der Gastronomie- und Veranstaltungsbranche bildtechnisch einzufangen.

Noch während der Arbeit an der Serie startete er eine Crowdfunding-Kampagne, um die Produktion eines Fotobuches zu finanzieren. Mitte Januar 2021 war es dann so weit. Mehr als 150 Unterstützer ermöglichten den Druckstart. Die 66 Portraits umfassende Serie setzte Wallmüller mit Unterstützung der Mediendesigner Benjamin Roth und Sebastian Moock in Form eines 144 Seiten starken Fotobands um, mit einem Begleittext von Kulturredakteur Stefan Gohlisch.

Auch die Gastronomie profitiert

In ausdrucksstarken Bildern von Veranstaltern und Gastronomen, die in verlassenen Gast- bzw. Zuschauerräumen ausharren, dokumentiert Wallmüller das Schicksal des Gastgewerbes während der Pandemie. Bilder von Orten, die vom gesellschaftlichen Miteinander leben.

Michael Wallmüller bietet den Fotoband auf seiner Homepage zu einem Preis von 25€ zzgl. Versand an, bezieht die Gastronomen jedoch in die Aktion mit ein.  Den Erlös aus den vor-Ort-Verkäufen teilt der Fotograf dann mit den jeweiligen Gastronom*innen.


Kontakt

Michael Wallmüller
Mobil: 0172 – 6612 693
E-Mail: post@michaelwallmueller.com

Mehr Informationen: www.michaelwallmueller.com/stil
www.facebook.com/MichaelWFoto

cityglow autor

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

James Arthur und das Lufthansa Orchester: Gemeinsam für den guten Zweck 

Spenden sammeln für soziale Projekte: Channel Aid geht in die nächste Runde  Die Hamburger FABS Foundation setzt ihre erfolgreiche Event-Reihe…

Weihnachten im Herzen Hamburgs: Ein Fest der Nächstenliebe in der Fischauktionshalle

In Hamburg feierten über 480 Bedürftige und Obdachlose eine besondere Weihnachtsfeier in der Fischauktionshalle, organisiert vom FRIENDS CUP Förderverein e.V.,…

Geballte Schlager-Power mit Ilka Groenewold

Hamburger Moderatorin und WELT TV Reporterin meldet sich jetzt musikalisch. Am 10. November 2023 erschien ihre 1. Single Unikat bei…

Engagement sowohl auf als auch jenseits der Bühne: Sandra Quadfliegs soziales und kulturelles Wirken

Sandra Quadflieg, geboren in Bremen, ist eine renommierte Schauspielerin, die ihre Ausbildung an der Schule für Schauspiel Hamburg absolviert hat.…

Nico Stank: Zwischen virtuellem Ruhm und echtem Talent

Von der Schulbühne zu den größten Filmsets Deutschlands   Nico Stank ist mehr als nur ein weiterer junger Entertainer in der…

Von der Schweiz bis in den hohen Norden: Brix Schaumburg radelt “Que(e)r durchs Land”

Ein Monat, über 2.000 Kilometer und unzählige Begegnungen: Brix Schaumburg zeigt, was Aktivismus auf zwei Rädern bewirken kann