Design ist die Lösung. Nicht das Problem.

Michael Panusch

4. Mai 2021

Aufrufe: 453

‘- Kreativkolumne.

Jedes Unternehmen, ob Mittelstand oder internationales Großunternehmen,  versucht eine Marke zu kreiern. Manch einer schafft eine klare Identität durch Logo, Farben, Schriften etc.

Andere wiederum scheitern an dieser wahren Kunstform.

Eine Marke bzw. ein Markendesign sorgt für eine Differenzierung zur Konkurrenz. Sie sorgt für Wiedererkennungswert und Aufmerksamkeit. Es vermittelt ein einheitliches Bild, ein Image, eine klare Identifikation.

Design ist also nicht nur etwas Kreatives. Es ist ein Leitbild für Unternehmen.

Design differenziert Unternehmen und Produkte. Es spricht Kunden an und weckt Interesse. Genauergesagt das Kaufbedürfnis und somit im Umkehrschluss auch den Umsatz.

Das Logo z.B. muss nichts erklären, sondern sollte einfach identifizierbar sein.

Einprägend, zeitlos und in verschiedenen Größen und verschiedenen Farben umsetzbar. Oft wird in ein Logo zu hineingedacht. Es wird zu komplex, unübersichtlich, nicht wiedererkennbar. Weniger ist oft mehr. Das kann man bei vielen Rebrandings beobachten, siehe Starbucks oder Instagram.

Starte mit einer Idee, mach Design interessant. Design ist die Kreation eines Erlebnisses. Design ist ein Resultat, was wir sehen, fühlen und erleben. Es muss über alle Kanäle einheitlich sein, auf der Websites, im Social-Media, der Print-Kampagnen, auf der Produktverpackung oder im Ladengeschäft. Eine einzigartige Handschrift die wiedererkennbar ist.

Meine Herangehensweise, ich muss das Unternehmen kennenlernen, die Menschen, die Kunden, die Mitbewerber. Wie ist der Status Quo, was soll erreicht werden. Dann geht meine Arbeit los, die ganzen Eindrücke müssen verarbeitet werden, der kreative Prozess beginnt.

www.vaternam.de

Social Links:

@vaternamagency

@andrevaternam

Fotocredit

Vaternam Kreativagentur








cityglow autor

Michael Panusch

Als leidenschaftlicher Storyteller und urbaner Enthusiast hat Michael Panusch schon immer den Finger am Puls der Stadt gehabt. Als treibende Kraft hinter dem Cityglow Magazine versucht er, die ungesehenen Ecken, die unerzählten Geschichten und die dynamische Atmosphäre von unseren Metropolen zu beleuchten. Mit seinem scharfen Blick für Details und seiner Vorliebe für die Avantgarde spiegeln Michaels Artikel nicht nur seine Liebe zu urbanen Landschaften wieder, sondern bieten auch eine neue Perspektive auf das Stadtleben.

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

James Arthur und das Lufthansa Orchester: Gemeinsam für den guten Zweck 

Spenden sammeln für soziale Projekte: Channel Aid geht in die nächste Runde  Die Hamburger FABS Foundation setzt ihre erfolgreiche Event-Reihe…

Weihnachten im Herzen Hamburgs: Ein Fest der Nächstenliebe in der Fischauktionshalle

In Hamburg feierten über 480 Bedürftige und Obdachlose eine besondere Weihnachtsfeier in der Fischauktionshalle, organisiert vom FRIENDS CUP Förderverein e.V.,…

Geballte Schlager-Power mit Ilka Groenewold

Hamburger Moderatorin und WELT TV Reporterin meldet sich jetzt musikalisch. Am 10. November 2023 erschien ihre 1. Single Unikat bei…

Engagement sowohl auf als auch jenseits der Bühne: Sandra Quadfliegs soziales und kulturelles Wirken

Sandra Quadflieg, geboren in Bremen, ist eine renommierte Schauspielerin, die ihre Ausbildung an der Schule für Schauspiel Hamburg absolviert hat.…

Nico Stank: Zwischen virtuellem Ruhm und echtem Talent

Von der Schulbühne zu den größten Filmsets Deutschlands   Nico Stank ist mehr als nur ein weiterer junger Entertainer in der…

Von der Schweiz bis in den hohen Norden: Brix Schaumburg radelt “Que(e)r durchs Land”

Ein Monat, über 2.000 Kilometer und unzählige Begegnungen: Brix Schaumburg zeigt, was Aktivismus auf zwei Rädern bewirken kann