Content is king – Doch was bedeutet guter Content?

Michael Panusch

13. Mai 2021

Aufrufe: 238

Content, ein Wort, das seit Jahren in aller Munde ist. Auf unterschiedlichsten Plattformen die Basis des Tagesgeschehens.

Die eigentliche Frage ist: Was steckt dahinter? Und was macht Inhalte erst wertig?
Unter Content versteht man im Allgemeinen alle möglichen Formen und Formate. Angefangen bei Bildern, über Musik, Videomaterial bis hin zu Texten.
Er ist allgegenwärtig. Ein fester Bestandteil unseres Alltags in Social-Media, auf Blogs, in Produktvideos oder Infografiken und vielem mehr.

Im Content-Marketing werden für die jeweilige Zielgruppe ansprechende und relevante Inhalte für die unterschiedlichsten Kanäle kreiert. Es muss nicht zwangsläufig Werbung sein. Das Vermitteln nützlicher Informationen und der Aufbau von Vertrauen sind der Schlüssel.

Ziel ist es, die Bekanntheit der eigenen Marke oder Person zu steigern, die Bindung zur Kundschaft zu stärken und sich zu positionieren. Mehr Aktivität auf den eigenen Internetpräsenzen steigert die Reichweite. Ein Vorteil des Content-Marketing ist die Messbarkeit. Likes, Shares, Kommentare geben einen genauen Einblick in Kennzahlen.
Nur eine individuelle Strategie kann zum Erfolg führen.

Hierfür müssen eigene Ziele genau definiert werden, denn langfristiger Erfolg ohne Strategie wird nicht funktionieren. Eine langfristige Perspektive ist immer kleinen kurzzeitigen Effekten vorzuziehen. Inhalte sollten also klar auf eine Zielgruppe zugeschnitten sein und eine klare Message transportieren.

Storytelling gilt als die Königsdisziplin für die Kreation von Inhalten.
Das Erzählen eigener Geschichten, ob über das Produkt, die Marke oder die Personen dahinter, schafft Nähe und baut Loyalität auf. Wer dieses Handwerk versteht, kann Emotionen wecken, das Alltagsgeschäft beleben und seine Kunden mit Authentizität fesseln.

www.vaternam.de

Social Links:

@vaternamagency

@andrevaternam

Fotocredit

Vaternam Kreativagentur


























cityglow autor

Michael Panusch

Als leidenschaftlicher Storyteller und urbaner Enthusiast hat Michael Panusch schon immer den Finger am Puls der Stadt gehabt. Als treibende Kraft hinter dem Cityglow Magazine versucht er, die ungesehenen Ecken, die unerzählten Geschichten und die dynamische Atmosphäre von unseren Metropolen zu beleuchten. Mit seinem scharfen Blick für Details und seiner Vorliebe für die Avantgarde spiegeln Michaels Artikel nicht nur seine Liebe zu urbanen Landschaften wieder, sondern bieten auch eine neue Perspektive auf das Stadtleben.

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Weißt Du noch was Du letzten Sommer gespeichert hast?

Jeder tut es, keiner redet darüber: Tag für Tag schießen wir Hannoveraner Fotos mit unserem Smartphone, drehen Videos. Gespeichert wird…

Ist Suchmaschienenoptimierung in Zeiten von Social Media noch wichtig?

In einer Zeit, in der Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram und TikTok das digitale Marketing dominieren, stellt sich die Frage: Ist…

Ist ein Imagefilm noch wichtig für die eigene Marke? 

Erst einmal stellt sich die Frage: Was ist ein Imagefilm denn überhaupt? Ein Imagefilm ist ein kurzer, oft emotional aufgeladener…

Mehr als schöne Bilder: Wie wichtig sind Produktfotos?

Wer kauft schon gerne die Katze im Sack? Produktfotos waren und sind immer noch ein wichtiges Element für gute Werbung.…

Erfolgreiches Marketing im neuen Jahr! Was ist 2023 zu beachten?

Technologische Veränderungen werden das Jahr 2023 prägen, die Reel-First-Strategie von Instagram, TikToks neue Werbeanzeigentools, Social Listening mit der Analyse von…

TikTok! Aber wie? 5 Trends, die dir helfen, auf TikTok zu starten!

Jeder redet über die Social-Media-Plattform, die aufgrund ihrer Vielseitigkeit mit über einer Milliarde monatlich aktivenNutzern die am schnellsten wachsende ihrer…