Verleihung des Stadtkulturpreises 2020

In Krisenzeit, aber auch zu jeder anderen Zeit, ist der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft gefragt. Nur durch das Engagement und Beispiel eines Jeden können wir Probleme und Herausforderungen in seiner Gesamtheit überwinden.

Ehrenamtliche Arbeit nimmt hierbei eine besonders wichtige Stellung in unserer demokratischen Gemeinschaft und im gesamtgesellschaftlichen Rahmen ein. Diese erbrachte Leistung und dieser Mehrwert für uns alle, verdient mehr als nur Applaus. Sie verdient Anerkennung.

Ein solches Zeichen der Anerkennung verleiht der Freundeskreis Hannover seit 1995 in Form des renommierten Stadtkulturpreises. Der Preis wird jährlich an Privatpersonen und Institutionen vergeben, die durch ihr vorbildliches und nachhaltiges Engagement die Stadtkultur bereichern.

Seit acht Jahren wird in Ergänzung der Sonderpreis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement verliehen. Dieser ist eine hohe Auszeichnung für Engagement für das gemeinschaftliche Zusammenleben in Hannover. Aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen wurde der Preis erstmalig in einer rein digitalen Veranstaltung verliehen.

„Der Stadtkulturpreis steht für Bürgersinn, Engagement und kulturelle Vielfalt, denn Kultur ist das Bindemittel der Menschen in unserer Stadt und deren Region. Er steht aber auch für mehr, denn eine lebenswerte Stadt entsteht nur dann, wenn sich viele Menschen dafür engagieren. Daher stehen wir aktiv für das soziale und kulturelle Miteinander ein. Mit Blick auf die Zukunftsthemen unserer Innenstadt oder zentrale Vorhaben der Kulturentwicklung, werden auf uns alle besondere Herausforderungen zukommen. Wir verbinden, was Hannover lebens- und liebenswert macht. Daher lassen Sie uns gemeinsam die Zukunft unserer Stadt gestalten, und somit eine Antwort auf die Frage entwickeln, in welcher Stadt wir leben möchten“ so Matthias Görn, Vorsitzender des Freundeskreis Hannover.

Der Stadtkulturpreis 2020 wurde verliehen an Ninia Binias aka Ninia „Ninia LaGrande” als Ehrung für außergewöhnliches Engagement für die Kulturlandschaft der Stadt Hannover.

Der Sonderpreis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement wurde verliehen an „A little help from my friends e.V.“ für eine besondere Arbeit mit Mikroinvestitionen zur Hilfe anderer.

Ohne definierte Zielgruppe und ohne aufwändige

Antragsstellung wird mit Hilfe von über 600 Botschaftern Bedürftigen in Notlage geholfen. Im letzten Jahr wurden 130 000 Euro an über 500 Menschen in und um Hannover verteilt. 

Der Freundeskreis Hannover ist mit seinen rund. 1.300 Mitgliedern einer der größten Bürgervereine Deutschlands. Er engagiert sich seit nunmehr 30 Jahren als gemeinnütziger Bürgerverein für eine lebendige Stadtgesellschaft. Besonders am Herzen liegt ihm, die Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt zu stärken, kulturelle Initiativen zu unterstützen, neue Ideen zum Wohle der Stadt und ihrer Bewohner zu entwickeln und den Dialog zwischen allen Teilen der Gesellschaft zu fördern.

Unterstützt wurde die Verleihung durch lokale Partner wie die Sparkasse Hannover, der VGH Versicherungen sowie des Wohnungsbau- und Immobilien-Unternehmens meravis GmbH.

www.freundeskreis-hannover.de

Fotocredits: Jonas Wömpner

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Aktuelle News

Michael Davis

Wie die Musik erst sein Leben und dann das anderer Menschen verändert Sein Leben und Schaffen dreht sich um die Anderen. Er will mit seinem

Weiterlesen »

mundus-Fine Art Bakery

Zuckersüße Kunstwerke Es gibt diese Menschen, die mit ihrem Strahlen und ihrer Persönlichkeit Alle für sich einnehmen. Elli Wehr ist ein lebendes Beispiel für diesen

Weiterlesen »

Mehr als Du erwartest! Will & Apel

Anzeige Betritt man die Verkaufsräumlichkeiten von Will & Apel, so wird man von einer Reihe unterschiedlichster Eindrücke begrüßt. Gleich im Eingangsbereich des Jagd- und Outdoorfachgeschäftes

Weiterlesen »