Oma wird verkauft Credit: Oliver Vosshage

Komödie “Oma wird verkauft” ab sofort im Neuen Theater zu sehen

Michael Panusch

4. Dezember 2022

Aufrufe: 501

Manfred Kummer (Botond von Gaal) und sein Sohn Karsten (Kristof Stößel) haben ein Problem: Ihr traditionsreiches Bestattungsinstitut läuft nicht mehr. Zum Glück gibt es noch die zänkische Oma Edith, von deren Rente sich die Familie so manchen Monat über Wasser halten muss. Insofern ist man auf Oma angewiesen und erträgt ihre Launen wohl oder übel, bis Edith eines Morgens unverhofft entschläft. Was sollen Manfred und Karsten nun tun? Damit Omas Rente auch weiterhin fließt, behaupten die beiden Männer, dass Edith noch lebt. So wird die Rentnerin still und heimlich in den Kühlraum des Bestattungsinstituts geschafft.

Als sich auch noch Andreas Grube (Thomas Gerber), der ärgste Konkurrent der Kummers, mit einem hinterhältigen Anliegen an Oma Edith wenden will, sehen Manfred und Karsten nur einen Ausweg: Welch ein Glück, dass Enkel Karsten seiner Großmutter wie aus dem Gesicht geschnitten ist und ihm auch noch die graue Perücke fabelhaft steht. Die beiden haben aber nicht mit Grubes Tochter Kerstin (Raphaela Kiczka) gerechnet, die ganz entzückt ist von der vermeintlichen Seniorin.

Was nun folgt, ist ein höchst komödiantischer Ritt über unzählige Pointen, der ein bisschen an „Charleys Tante“ und „Mrs. Doubtfire“ erinnert, jedoch seinen ganz eigenen Charme entfaltet. Diese moderne und von Anton Hamiks Klassiker „Der verkaufte Großvater“ inspirierte Komödie zeigt, wie viel Potential auch heute noch in diesem alten Schwank steckt.

Neues Theater Hannover

Laufzeit bis zum 04.02.2023

Kartenpreis ab 22,90€, Kartenverkauf über Website oder Kartentelefon (0511)-363001

cityglow autor

Michael Panusch

Als leidenschaftlicher Storyteller und urbaner Enthusiast hat Michael Panusch schon immer den Finger am Puls der Stadt gehabt. Als treibende Kraft hinter dem Cityglow Magazine versucht er, die ungesehenen Ecken, die unerzählten Geschichten und die dynamische Atmosphäre von unseren Metropolen zu beleuchten. Mit seinem scharfen Blick für Details und seiner Vorliebe für die Avantgarde spiegeln Michaels Artikel nicht nur seine Liebe zu urbanen Landschaften wieder, sondern bieten auch eine neue Perspektive auf das Stadtleben.

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Ladies Lunch der Stiftung Kinderjahre: Ein Rückblick auf den Erfolg

Gesundheit im Klassenzimmer: Das Highlight des Ladies Lunch 2024 Am gestrigen 2. April 2024 versammelten sich im Restaurant Claas, gelegen…

Port des Lumières: Ein neues Zeitalter der Kunst in Hamburg

Digitale Revolution im Herzen der HafenCity Mit der Eröffnung des Port des Lumières am 25. April 2024 bricht in Hamburg…

Hamburgs neues Juwel: Westfield Überseequartier eröffnet seine Türen

Eine neue Ära des urbanen Lebens Im Herzen der Hamburger HafenCity, einem der dynamischsten und zukunftsorientierten Viertel der Hansestadt, steht…

Mit den Kiezjungs die Reeperbahn erkunden: Das sind Touren mit Herz und Schnauze.

ANZEIGE Die Reeperbahn, mit ihrem pulsierenden Rotlichtviertel und den schillernden Neonlichtern, mag auf den ersten Blick wie eine Welt für…

Hannoverscher Künstler David Tollmann begeistert in Düsseldorf

Bunt, exzentrisch, ungewöhnlich – das ist David Tollmanns Stil. Am 31. Januar begeisterte der bekannte Künstler aus Hannover und Teil…

Klangvolle Eröffnung im Pelikanviertel: Klavierhaus Döll feiert seinen Umzug in die Günther-Wagner-Allee 7

Ein neues Kapitel beginnt Das renommierte Klavierhaus Döll hat seine Türen an einem neuen Standort geöffnet und markiert damit den…