©noa entertainment

ANNOTOPIA ist zurück auf Schloss Marienburg

Michael Panusch

5. Juni 2023

Aufrufe: 438

Nach der begeisternden Premiere vor einem Jahr kann sich Deutschlands Norden, speziell die Region um Hannover erneut auf das außergewöhnlichste Festival Deutschlands freuen:
ANNOTOPIA verwandelt das Areal rund um das Schloss Marienburg wieder in eine herrliche schräge Welt voller Magie und Herzlichkeit.

Am 10. und 11. Juni lädt der zeitreisende Professor Abraxo seine Begegnungen aus Raum und Zeit sowie alle neugierigen Besucher von klein bis groß in seine fantastische Welt.

Keine Konventionen oder Schranken, kein richtig oder falsch: rund 400 Mitwirkende aus halb Europas werden das Schlossgelände in eine bunte, kuriose Abenteuer-Welt verwandeln. Das Event und seine Figuren sind ein bisschen verrückt und teilweise bizarr, sie sind aber vor allem eines – sehr herzlich.

In ANNOTOPIA treffen Besucher urzeitliche Dinosaurier, futuristisch-fiktionäre Star-Wars-Helden, Orks, Feen, Elfen, Zwerge, Wikinger, Piraten, Römer und mittelalterliche Ritter. Zu sehen sein werden spannende Inszenierungen aus Entertainment und Schauspiel, Zauberei und Jonglage, Feuerartistik, Magie und Akrobatik. Darüber hinaus gibt es viel Livemusik sowie
spektakuläre Fahrzeuge.

Mit Shows, Interaktionen, Markttreiben, Artistik, kulinarischen Spezialitäten und vielem mehr werden die Besucher von jung bis alt in ANNOTOPIA unterhalten, bespaßt und verwöhnt. So
können sie für einige Stunden abtauchen in eine andere Welt, weit ab von den irdischen Problemen dieser Zeit.

Der Veranstalter ‚noa entertainment‘ aus Harsewinkel (Ostwestfalen) lädt dazu zusammen mit der Schloss Marienburg GmbH & Co. KG ein. Gemeinsam versprechen die Partner ein
unvergessliches Spektakel für die ganze Familie.

Motto: „Deine Träume erwarten Dich!”

In dem fantastischen Ambiente des Schloss’ Marienburg werden sich Fabelwesen aller Art und aus den unterschiedlichsten Zeitaltern tummeln: Feen, Elfen, Zwerge, Hexen, Drachen und Dinosaurier. Dazu bekannte Helden aus „Star Wars“ oder dem „Herrn der der Ringe“, aber auch Wikinger und Piraten, Römer, Cowboys und Indianer. Und wem das noch nicht abwechslungsreich genug ist, der sollte die Augen offen halten nach viktorianischen Steampunks oder nach Rittern aus dem Mittelalter. Gastgeber des illustren Treffens ist der Zeitreisende Professor Abraxo, der all diese Figuren zusammenbringt. Kulinarische Highlights dürfen ebenfalls nicht fehlen.

Einige Highlights möchten wir hier gerne kurz vorstellen:

  • Abacus Theater (Niederlande): die Ritter des Drachenordens sind auferstanden. Mit ihren sonderbaren Drachenträgern ergreifen Sie Besitz von der Stadt.
  • Steam Show (Belarus): Drachen, Feuer, Akrobatik, Stelzen … man muss diese Jungs und Mädels einfach erleben!
  • Atomiq Circus (Deutschland): im historischen Zirkus geht es schräg zu; zweimal täglich wird hier eine kuriose Zirkusshow wie aus einer längst vergangen geglaubten Zeit voller Magie. Luftakrobatinnen, Zauberer, Clowns, Feuerartisten u.v.m.
    (www.atomiqcircus.de)
  • Theater Oberon (Deutschland): auf den Schwingen eines zahmen Phönix und dem Rücken eines echten Regenbogendrachens bieten sie mitreißende Shows für groß und klein.
  • Der Sternenwächter (Deutschland): mit seiner „Verrückten Leiter“ verzaubert er nicht nur die kleinen Besucher
  • Wilfried der Magier (Deutschland): magische Unterhaltung & Gaukelei
  • Alienare (Deutschland): Synthiepop und Dark-Wave
  • Der berühmte Kontaktjongleur Kelvin Kalvus zeigt ausgefallene Shows mit seinen Glaskugeln
  • Pat Razket: musikalische Piraten-Power aus Schweden
  • Halunkenecke (Deutschland): Piraten-Kinder-Unterhaltung mit Spiel & Spaß

Außerdem: Immersed in Black (Rockabilly aus Hamburg), StarWars (Mitmach-Aktionen und Kopfgeldjagd), Klausen (verstaubte, traditionelle Songs, originell, frisch und neu präsentiert), BeneVobis (Geschichtenerzähler), Harry Potter, Herr der Ringe, Cosplay, Walkacts, u.v.m.

Informationen und Eindrücke rund um das Festival „ANNOTOPIA“ sind im Internet unter www.annotopia.eu zu finden. Hier können auch die Tickets erworben werden.

cityglow autor

Michael Panusch

Als leidenschaftlicher Storyteller und urbaner Enthusiast hat Michael Panusch schon immer den Finger am Puls der Stadt gehabt. Als treibende Kraft hinter dem Cityglow Magazine versucht er, die ungesehenen Ecken, die unerzählten Geschichten und die dynamische Atmosphäre von unseren Metropolen zu beleuchten. Mit seinem scharfen Blick für Details und seiner Vorliebe für die Avantgarde spiegeln Michaels Artikel nicht nur seine Liebe zu urbanen Landschaften wieder, sondern bieten auch eine neue Perspektive auf das Stadtleben.

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Ladies Lunch der Stiftung Kinderjahre: Ein Rückblick auf den Erfolg

Gesundheit im Klassenzimmer: Das Highlight des Ladies Lunch 2024 Am gestrigen 2. April 2024 versammelten sich im Restaurant Claas, gelegen…

Port des Lumières: Ein neues Zeitalter der Kunst in Hamburg

Digitale Revolution im Herzen der HafenCity Mit der Eröffnung des Port des Lumières am 25. April 2024 bricht in Hamburg…

Hamburgs neues Juwel: Westfield Überseequartier eröffnet seine Türen

Eine neue Ära des urbanen Lebens Im Herzen der Hamburger HafenCity, einem der dynamischsten und zukunftsorientierten Viertel der Hansestadt, steht…

Mit den Kiezjungs die Reeperbahn erkunden: Das sind Touren mit Herz und Schnauze.

ANZEIGE Die Reeperbahn, mit ihrem pulsierenden Rotlichtviertel und den schillernden Neonlichtern, mag auf den ersten Blick wie eine Welt für…

Hannoverscher Künstler David Tollmann begeistert in Düsseldorf

Bunt, exzentrisch, ungewöhnlich – das ist David Tollmanns Stil. Am 31. Januar begeisterte der bekannte Künstler aus Hannover und Teil…

Klangvolle Eröffnung im Pelikanviertel: Klavierhaus Döll feiert seinen Umzug in die Günther-Wagner-Allee 7

Ein neues Kapitel beginnt Das renommierte Klavierhaus Döll hat seine Türen an einem neuen Standort geöffnet und markiert damit den…