Sonnendeck Betreiber Björn Hansen und Kevin Hartjen ©Wallocha

Neuer Beachclub in Hamburg, Sonnendeck eröffnet an den St. Pauli Landungsbrücken

Michael Panusch

26. Mai 2023

Aufrufe: 321

Wen interessiert schon das Hamburger Schmuddelwetter, wenn der neue Beachclub Sonnendeck St. Pauli die Saison eröffnet? Wo einst das „Hamburg del Mar“ an den Landungsbrücken zu finden war, sorgt jetzt das SONNENDECK St. Pauli für Urlaubsgefühl. Dessen Betreiber Björn Hansen (44) und Kevin Hartjen (31) begrüßten am Mittwoch rund 280 Gäste auf dem Parkdeck nahe Brücke 10 zum offiziellen Opening. 

Pünktlich zur Begrüßungsrede kam dann doch die Sonne raus und im maritimen Hamburg-Flair mit besten Aussichten auf die Elbe und den Hafen genossen die Gäste den hausgemachten „Hafenspritz“ und Fischbrötchen. „Bei Speisen und Getränken liegt der Fokus klar auf saisonalen und regionalen Produkten“, sagt Gastgeber Kevin Hartjen der verantwortlich für den Gastro-Bereich des Sonnendecks ist. Seine Ausbildung zum Restaurantfachmann hat er vor Jahren in der Bullerei absolviert, bevor er sich selbständig machte.  

Warum in den Urlaub fliegen, wenn das Urlaubsgefühl doch so nahe ist, dachten sich auch weitere zahlreiche Hamburgerinnen und Hamburger und genossen bei Beats von DJ MattNautique die familiäre Atmosphäre mit Kind und Partnern. Darunter Schauspielerin Andrea Lüdke, Budni-Chef Christoph Wöhlke, DJ Kai Schwarz mit Freundin Janika Jäcke, Unternehmerin Susanne Korden mit Hund Charlie, Bachelor-Teilnehmerin Jetty, Jo Groebel und Grit Weiss, Andreas Fleck (Fahnenfleck) und zahlreiche Kollegen aus der Gastro- und Hotelszene wie Tobias Albert (HH Tourismus), Dennis Wilke (NIKKI NINE) und viele mehr. Aus Berlin reiste Brix Schaumburg (Deutschlands erster geouteter trans Schauspieler) mit Töchterchen an, um „mal wieder den Hamburger Hafenblick zu genießen“ und auch die Hamburger Abgeordneten Baris Önes, Dr. Miriam Putz und Dominik Lorenzen genossen das nachhaltige Beach-Flair an der Elbe. 

Familiärer Beachclub in und für die Nachbarschaft 

Das Sonnendeck ist familiär, für Kinder geeignet und setzt auf gute Nachbarschaft. Das freut auch Hendrik Olschewski vom StrandPauli Beachclub nebenan, der den neuen Nachbarn zum Opening gern mal Hallo sagte. Auch das benachbarte Esche Jugendkunsthaus in Altona freute sich über die Eröffnungsparty. Gemeinsam mit einer Gruppe Kreativ-Kids der Esche und dem künstlerischen Leiter Beat Boy Delles wurde vor Ort ein Graffiti auf Leinwand als Pressewand gestaltet. Die Gäste konnten zum Folienstift oder Farbdose greifen und unter Anleitung der Kids ihren Tag auf der Leinwand platzieren. Parallel wurden Spenden gesammelt, die final vom Sonnendeck aufgerundet wurden, so dass mit 2.500 Euro der nächste Graffiti-Ferienkurs der Esche übernommen werden kann. 

Nachhaltigkeit 

Das Mobiliar im Sonnendeck wurde aus wiederverwendeten Gerüstbohlen per Hand gefertigt, Seecontainer dienen als Funktionsräume für Küche, Bars, Lager, Kühlung und Sanitäranlagen. Mehrweg-Geschirr und bepfandete Umverpackungen reduzieren das Abfallsaufkommen erheblich. Auf der 500 qm großen Dachfläche ist eine Photovoltaikanlage installiert, so dass der Energiebedarf des Clubs gedeckt ist. Beim Warmwasser kommt eine Solarthermieanlage zum Einsatz. Sowohl der Zugang zum Sonnendeck als auch die WCs bieten Barrierefreiheit. 

Das SONNENDECK ist geöffnet ist Mo-Fr ab 12 Uhr & Sa-So ab 11 Uhr (Öffnungszeiten sind Wetter abhängig), der Eintritt ist frei. Der Club ist auch für private Feiern, Hochzeiten und Business-Events buchbar. Ein Großteil des Sonnendecks ist überdacht, so dass auch bei Hamburger Schmuddelwetter gefeiert werden kann. Weitere Informationen gibt es auf der Website www.sonnendeck-stpauli.de 

Impressionen des Openings ©Wallocha
Impressionen des Openings ©Wallocha
Impressionen des Openings ©Wallocha
Impressionen des Openings ©Wallocha
Impressionen des Openings ©Wallocha
Impressionen des Openings ©Wallocha
Unternehmer Alessandro Hasni ©Wallocha
Unternehmer Alessandro Hasni ©Wallocha
DJ Matt Nautique ©Wallocha
DJ Matt Nautique ©Wallocha
Fabian Narkus und Jan Dürbeck ©Wallocha
Fabian Narkus und Jan Dürbeck ©Wallocha
Hamburger Abgeordnete Baris Oenes, Miriam Putz und Dominik Lorenzen ©Wallocha
Hamburger Abgeordnete Baris Oenes, Miriam Putz und Dominik Lorenzen ©Wallocha
Jo Groebel
Jo Groebel
Kevin Hartjen und Björn Hansen ©Wallocha
Kevin Hartjen und Björn Hansen ©Wallocha
Claudia Schulz und Brigitte Sely ©Wallocha
Claudia Schulz und Brigitte Sely ©Wallocha

Zurück
Weiter

cityglow autor

Michael Panusch

Als leidenschaftlicher Storyteller und urbaner Enthusiast hat Michael Panusch schon immer den Finger am Puls der Stadt gehabt. Als treibende Kraft hinter dem Cityglow Magazine versucht er, die ungesehenen Ecken, die unerzählten Geschichten und die dynamische Atmosphäre von unseren Metropolen zu beleuchten. Mit seinem scharfen Blick für Details und seiner Vorliebe für die Avantgarde spiegeln Michaels Artikel nicht nur seine Liebe zu urbanen Landschaften wieder, sondern bieten auch eine neue Perspektive auf das Stadtleben.

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Frischer Wind für die CAP SAN DIEGO: Museumsshop-Eröffnung und Neuerungen in 2024

Anzeige Museumsshop-Eröffnung: Ein Treffpunkt für Fans und Besucher Am 29. Januar 2024 öffnete der CAP SAN DIEGO Museumsshop seine Türen…

THE SHOW holt SCHMUCKSTARS nach Deutschland

Die SCHMUCKSTARS kommen nach Deutschland. Bereits seit vier Jahren werden als SCHMUCKSTARS die besten Juweliere und Goldschmiede Österreichs ausgezeichnet –…

Hamburg kommt wieder auf den Geschmack: Das „Casse-Croûte“ ist zurück

Hamburg kommt wieder auf den Geschmack: Das „Casse-Croûte“ ist zurück

Die Hamburger Gastronomielandschaft ist wieder um ein Highlight reicher: Das beliebte Restaurant „Casse-Croûte“ ist wieder da. Zu diesem Anlass hatten…

DIE WÄSCHEREI / COZA / WALLOCHA

Party im Möbelhaus: „Die Wäscherei“ feiert ihr 25-jähriges Bestehen

Eine Feier in einem Möbelhaus? Was zunächst einmal etwas unkonventionell wirken mag, ist auf den zweiten Blick durchaus passend. Schließlich…

25 Jahre Cucinaria

AnzeigeCucinare heißt auf Italienisch kochen – Cucina ist die Küche. Die Cucinaria ist eine Liebeserklärung an die schönen Dinge im…

VAMENIA STORA – Gänsemarkt 19

Echter Lederwaren-Luxus „Handmade in Germany“AnzeigeDer Gänsemarkt in Hamburg hat ein neues Schmuckstück. Neuerdings befindet sich nämlich bei der Hausnummer 19…