Hannover bei Regen? Ein wahres Vergnügen!

Michael Panusch

9. September 2023

Aufrufe: 568

Nachdem der Sommer 2023 etwas anders verlief als gehofft, haben sich wahrscheinlich einige von euch gefragt, was man in Hannover eigentlich alles bei Regen machen kann – wir hätten da ein paar Ideen für euch 😉  

Ins Kino gehen  

Liegt erst einmal auf der Hand, kann in Hannover aber etwas ganz Besonderes sein, denn Hannover ist eine wahre Kino-Hauptstadt. Neben den Klassikern wie dem Cinemaxx (übrigens von einem Hannoveraner gegründet) und dem Astor-Kino, lohnt sich auch ein Besuch in dem Apollo-Kino mit noch urigen Samtsitzen, den Hochhaus-Lichtspielen oder auch im Kino am Raschplatz. Tipp: dienstags ist dort Kinotag und ihr zahlt nur 6,50€. 

Wellness 

Ein regnerischer Tag kann eine gute Möglichkeit sein, um sich mal wieder richtig zu entspannen. In Hannover gibt es das Aspria, bei dem ihr einen Spa-, Sauna- und Schwimmbereich habt, euch aber auch Massagen und Gesichtsanwendungen gönnen könnt. Ein echter Geheimtipp ist auch die Stadtpark Sauna mit verschiedenen Aufgüssen, Massagen, Events und den Produkten von Hildegard Braukmann (auch aus der Region Hannover). In der Region Hannover empfehlen wir die Königliche Kristall-Therme in Seelze. 

Bowling 

Wann wart ihr das letzte Mal bowlen? Bei den meisten ist es bestimmt schon etwas her! Dabei ist Bowlen sowohl mit Freund*innen als auch der Familie oder Kolleg*innen ein großer Spaß! In Hannover gibt es zum Beispiel: Bowling World, TOMS Bowling oder Bowling am Maschsee. 

Besuch der Herrenhäuser Gärten 

Gärten bei Regen? Ja! Denn bei dem Großen Garten könnt ihr bei Regen hervorragend die Grotte von Niki de Saint Phalle oder auch das Galerie-Gebäude bewundern und im Berggarten gibt es auch einige überdachte Schauhäuser mit seltenen und ausgefallenen Pflanzen.
Tipp: Eine Jahreskarte für die Herrenhäuser Gärten kostet lediglich 25€! 

Bouldern und Klettern 

Auch in diesem Bereich wird Hannover unterschätzt, denn eigentlich ist unsere Stadt ein wahres Paradies für Kletterliebhaber*innen! KletterCampus (sogar mit Sauna), KletterBar, GriffReich, Boulderhalle Beta oder Escaladrome – ihr habt die Wahl! 

Escape Room 

Eine Indoor-Aktivität, bei der man als Gruppe in einem Raum eingeschlossen wird und gemeinsam eine Mission oder Aufgabe lösen muss, um daraus wieder zu entkommen. In Hannover gibt es beispielsweise: ROOM – Running Out Of Minutes, THE KEY Hannover und Hidden in Hannover. 

FunXperience – Neongolf und VR Galaxy 

Bei FunXperience könnt ihr in drei verschiedenen Themenräumen und auf insgesamt 18 klassischen Minigolfbahnen und verschiedenen Eigenentwicklungen Schwarzlicht-Minigolf spielen – ob unter Wasser oder durch den Dschungel. Doch das ist nicht alles! Im ersten Virtual Reality Erlebnisraum in Hannover könnt ihr auch fremde Welten entdecken oder euch durch den Orient kämpfen. Ein tolles Erlebnis für Klein und Groß. 

Besuch des Neuen Rathauses 

Das Neue Rathaus ist unserer Meinung nach immer wieder beeindruckend. Nicht nur bei schlechtem Wetter solltet ihr die Chance nutzen, eine Führung zu buchen. Besonders die Räume, die normalerweise für die Öffentlichkeit verschlossen bleiben, hinterlassen Eindruck. In der Eingangshalle könnt ihr euch aber auch ohne Führung ganz in Ruhe die Stadtmodelle anschauen und die Stadtentwicklung nachempfinden.  

Trampolinspringen 

Sowohl beim Superfly als auch beim Jump One werden Trampolinträume wahr. Ihr habt unzählige verschiedene Trampoline, einen Ninja-Parcours, könnt euch selbst challengen oder auch Battles eingehen und genießt Spaß, Action und Fitness in einem.  

Indoor-Spielplätze 

Gerade bei Kindern kommt bei Regen schnell Langeweile auf. Dann sind Indoor-Spielplätze, wie zum Beispiel das Ballorig Kinderspielparadies Hannover, die perfekte Aktivität. Ihr habt einen Trampolinbereich, Hüpfburg, Klettervulkan, Labyrinth-Klettergerüst und auch einen eigenen Kleinkinderbereich – es bleiben keine Wünsche offen! 

Neben diesen Tipps lohnt sich unserer Meinung nach aber auch immer ein Blick, welche Ausstellungen gerade in den Museen und Galerien laufen und selbstverständlich kann man sich bei Regen auch kulinarisch gut durch Hannover schlemmen. Bei einem Stück Kuchen, in der Markthalle oder einer Weinprobe stört einen der Regen draußen nur noch halb so viel. 😉  

Ihr habt noch weitere Tipps bei Regen oder einen Themenwunsch? Über Anregungen freuen wir uns immer sehr! 

Schaut doch mal bei Hannoverleben auf Instagram vorbei oder sendet uns eine Mail an info@hannoverleben.com. 

©Hannoverleben
©Hannoverleben

cityglow autor

Michael Panusch

Als leidenschaftlicher Storyteller und urbaner Enthusiast hat Michael Panusch schon immer den Finger am Puls der Stadt gehabt. Als treibende Kraft hinter dem Cityglow Magazine versucht er, die ungesehenen Ecken, die unerzählten Geschichten und die dynamische Atmosphäre von unseren Metropolen zu beleuchten. Mit seinem scharfen Blick für Details und seiner Vorliebe für die Avantgarde spiegeln Michaels Artikel nicht nur seine Liebe zu urbanen Landschaften wieder, sondern bieten auch eine neue Perspektive auf das Stadtleben.

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Eine kleine Nordstadt-Runde 

Während Rebecca in der List ihren Lieblingsstadtteil gefunden hat, war es für Meike vor langer Zeit in der Nordstadt Liebe…

“Travel & Stars”-Podcast von Hannovers Reiseexperten Timo Kohlenberg

Im Winter verbringen wir alle doch neben dem ganzen Weihnachtsstress auch wieder mehr Zeit drinnen, eingemummelt in Decken und mit…

Ein kleiner Spaziergang durch die Altstadt in Hannover

Ihr wollt richtig guten Kaffee genießen, euch einen kleinen Snack organisieren oder einfach nur in traumhafter Kulisse am Holzmarkt schnell…

Tipps für Familien mit Kindern von Hannoverleben

Meike ist vor kurzem zum zweiten Mal Mama geworden. Deshalb dreht sich momentan bei ihr alles um die Kinder. Das…

Nirmini to go: Das steckt in den neuen Automaten

Das regionale Unternehmen Nirmini will seine nachhaltige Mission weiter fortsetzten: Kunden können sich dort Boxen mit Lebensmitteln bestellen und diese…

Herzensprojekt: unser „Bellawuppdich-Gin“

Nachdem wir euch in den letzten Ausgaben einige Tipps rund um Kulinarik & Shopping verraten haben, möchten wir euch heute…