Der historische Spaziergang durch die List

Michael Panusch

8. November 2021

Aufrufe: 332

Jetzt auch online www.lister-kaufleute.de

 

Endlich ist es soweit, unsere beliebte Broschüre „Vielfalt im Viertel“ ist wieder da. In diesem Magazin behandeln wir die Geschichte des Viertels und stellen Ihnen interessante Fakten über unseren Stadtteil vor. Wussten Sie beispielsweise, dass die List 26.810 Haushalte in 3.234 Wohngebäuden umfasst?

 

Außerden erfahren Sie einiges über die Historie des früheren Dorfes List. Machen Sie sich  ein Bild, wie sich das Wohnviertel im Laufe der Jahre verändert hat. Außerdem erfahren Sie wie sich der Lister Turm im Laufe der Zeit verändert hat.

 

über uns

Mit der Broschüre möchten Ihnen die Schönheit unseres Viertels näher bringen und aufzeigen, dass die List nicht nur aus der Lister Meile besteht, die übrigens zum Teil in der Oststadt liegt. Die List erstreckt sich entlang der Podbielskistraße bis zur Klingerstraße. Wenn Sie auf der „Podbi“ schlendern, werden Sie an zahlreichen unserer Geschäften, der Lister Kaufleute e.V., vorbei kommen und überrascht sein, wie groß und vielfältig der Stadtteil ist.

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, auch die umliegenden Straßen mit ihren Geschäften ins Rampenlicht zu bringen. Gemeinsam möchten wir mit vielfältigen Aktionen und Veranstaltungen Zusammenhalt unter Unternehmerinnen und Unternehmern im Stadtteil schaffen. Dieses Gefühl der Zusammengehörigkeit ist wichtig, um das Gebiet rund um die „Podbi“ nachhaltig attraktiver zu gestalten. Nun wünschen wir Ihnen viel Freude bei unserem Spaziergang durch die List.

 

Eingebettet sind die Unternehmensvorstellungen in einen unterhaltsam zu lesenden und mit vielen historischen Bildern illustrierten Text, der die wechselvolle Vergangenheit des Stadtteils beleuchtet. So lernt die Leserschaft nicht nur das bunte Geschäftstreiben der Gegenwart kennen, sondern kann auch in die Geschichte des Stadtteils eintauchen – und erfährt so allerhand Spannendes über den Bauern Heinrich Kollenrodt, das Kasernengelände am Welfenplatz oder die einst geplante aber nie realisierte „TET-Stadt“. Kleine Specials widmen sich zudem dem Lister Turm sowie den Denkmälern, Brunnen und Skulpturen des Viertels. Unbedingt mal reinschauen!

 

Die Broschüre

„Vielfalt im Viertel“ erhalten

Sie GRATIS an folgenden

Adressen:

 

Autohaus Ahrens GmbH

Am Listholze 51

 

Seminarzentrum Lichtinsel

Grillparzerstraße 12

 

Albertinum Seniorenwohnstift

Van-Gogh-Weg 10

 

Hofbäckerei

Podbielskistraße 107

 

La Rose

Podbielskistr. 197-199

 

Wein und Küchen

Klopstockstraße 14

 

Böhmecke-Bestattungen

Günther-Wagner-Allee 45

 

Wein & Küchen

Klopstockstr. 14

 

LeonHA(A)Rd’s Trendfrisuren

Podbielskistrasse 82

 

Schuhhaus Menze

Podbielskistraße 2






cityglow autor

Michael Panusch

Als leidenschaftlicher Storyteller und urbaner Enthusiast hat Michael Panusch schon immer den Finger am Puls der Stadt gehabt. Als treibende Kraft hinter dem Cityglow Magazine versucht er, die ungesehenen Ecken, die unerzählten Geschichten und die dynamische Atmosphäre von unseren Metropolen zu beleuchten. Mit seinem scharfen Blick für Details und seiner Vorliebe für die Avantgarde spiegeln Michaels Artikel nicht nur seine Liebe zu urbanen Landschaften wieder, sondern bieten auch eine neue Perspektive auf das Stadtleben.

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Hannoverscher Künstler David Tollmann begeistert in Düsseldorf

Bunt, exzentrisch, ungewöhnlich – das ist David Tollmanns Stil. Am 31. Januar begeisterte der bekannte Künstler aus Hannover und Teil…

Der Großmeister der Fotoinszenierung stellt sein Werk in der Konditorei Kreipe aus

Sie hatten sich im Urlaub kennen gelernt. „Wir wohnten Tür an Tür und hatten die gleiche Leidenschaft zu gutem Wein…

Klangvolle Eröffnung im Pelikanviertel: Klavierhaus Döll feiert seinen Umzug in die Günther-Wagner-Allee 7

Ein neues Kapitel beginnt Das renommierte Klavierhaus Döll hat seine Türen an einem neuen Standort geöffnet und markiert damit den…

Stiftung Kinderjahre feiert 20 jähriges bestehen

Jubiläumsfeier im Hamburger Planetarium - Hannelore Lay begrüßt über 250 Ehrengäste Eine der erfolgreichsten, caritativen Stiftungen in Hamburg, die Stiftung Kinderjahre,…

Grömitz 2024: Ein Tourismusjuwel an der Ostsee

Anzeige Das Jahr 2024 im Ostseebad Grömitz verspricht eine Fülle von kulturellen und gesellschaftlichen Ereignissen, die sowohl Besucher als auch…

Hamburgs Herz für Obdachlose: Die Joolea-Charity-Aktion – mit dem GoBanyo Duschbus und Budni

Die Kraft der kleinen Gesten: Wie Jeder beitragen kann In Hamburg wird Solidarität großgeschrieben, und das neueste Beispiel dafür ist…