Tim Davies

Hannovers Kunststar: Die Geschichte von Tim Davies 

CityGlow

1. Mai 2024

Aufrufe: 1320

Tim Davies ist ein renommierter Künstler, dessen vielseitige Werke von seiner lebhaften Kindheit in Wales bis zu seinen internationalen Erfahrungen in der Kunstwelt reichen. Aufgewachsen in Wales, wurde Davies von seinen Eltern, einem Ingenieur und einer Lehrerin und Malerin, frühzeitig von verschiedenen Kunstformen beeinflusst. Seine Liebe zu Design, Musik und verschiedenen Kunstrichtungen wie Kubismus, Art Deko und Futurismus wurde durch seine Familie und die lebendige Musikszene seiner Kindheit geprägt. 

Nach seinem Studium an renommierten Kunstschulen in London begann Davies seine Karriere als Grafikkünstler und Illustrator. Er arbeitete an verschiedenen Plattencovern für bekannte Künstler wie Robert Plant und Pink Floyd, wobei sein einzigartiger Stil und seine kreative Herangehensweise internationale Anerkennung fanden. 

Mit der Zeit erweiterte Davies sein künstlerisches Repertoire, indem er sich der Malerei auf großformatigen Leinwänden widmete und seine Werke in Londoner Cafés, Clubs und Galerien ausstellte. Seine Pop-Art-Figuren wurden auf T-Shirts gedruckt und fanden weltweit Anklang. 

Davies’ Schaffenskraft und künstlerische Neugier führten ihn zu verschiedenen Projekten und Ausstellungen in Europa, darunter in der Schweiz und Deutschland. Seine Kunst wurde nicht nur auf traditionellen Leinwänden präsentiert, sondern fand auch Platz auf Porzellan- und Glaskollektionen sowie auf Originalabschnitten der Berliner Mauer. 

Ein bedeutender Meilenstein in Davies’ Karriere war seine Zusammenarbeit mit der AIDA-Kreuzfahrtschiff-Firma, bei der er als Resident Artist tätig war. Auf den Reisen mit AIDA entdeckte er neue Inspirationen in den farbenfrohen Landschaften und lebendigen Kulturen verschiedener Länder, von Indien bis Island. 

Davies’ Kunst ist geprägt von seiner Faszination für Menschen, Orte und Musik, und seine Werke zeichnen sich durch ihre lebendigen Farben, dynamischen Kompositionen und tiefgründigen Botschaften aus. Sein Schaffen zeigt, dass Kunst keine Grenzen kennt und dass sie die Kraft hat, Menschen auf der ganzen Welt zu verbinden und zu inspirieren. 

Interview 

Ich hatte kürzlich das Vergnügen, Tim in einem Café in der Kröpcke Passage zu treffen. Es war interessant zu bemerken, dass er eine Vorliebe für sehr heißen Latte Macchiato hat, und seine Liebe zum Detail und Perfektionismus schienen sich auch in seiner Wahl des Getränks widerzuspiegeln. 

Michael: Deine Werke zeichnen sich durch lebendige Farben und dynamische Kompositionen aus. Wie wählst du deine Motive aus, und wie entsteht eine typische Arbeit von dir 

Tim: Ich denke, dass man sich die Motive der Bilder manchmal selbst aussuchen kann. Inspiration kann aus vielen Richtungen kommen, zum Beispiel von einem Lied, das ich gehört habe, oder von ein paar Worten, oder von etwas, das ich auf meinen Reisen gesehen habe. Aber plötzlich ist die Idee in meinem Kopf da, wie ein Schnappschuss, wie ein Foto. 

Michael: Wie sieht dein kreativer Prozess aus? Von der Ideenfindung bis zur Fertigstellung eines Werks – könntest du uns einen Einblick geben? 

Tim: Sobald also die Idee auftaucht, beginnt die Arbeit, sie Wirklichkeit werden zu lassen und sie als Bild funktionieren zu lassen. Zuerst versuche ich zu skizzieren, was mir durch den Kopf geht. Ich nehme alles, was in der Nähe ist, ein Blatt Papier oder die Rückseite eines Umschlags, einen Kugelschreiber oder Bleistift, und mache ein paar Skizzen. Diese ersten Skizzen sind so wichtig. Später mache ich weitere Skizzen und erstelle die Bildkomposition. Ich liebe die Art-Deco-Bewegung der 30er Jahre, auch alte Reiseplakate und europäische Comic-Kunst, deshalb versuche ich, in meinen Bildern ein dynamisches Gefühl zu erzeugen. 

Michael: du hast eine Hannoveranerin geheiratet und bist früher nur zu Besuch in Hannover gewesen. Später hast du London gegen Hannover getauscht. Was hat dich dazu bewogen, diese Veränderung vorzunehmen und deine künstlerische Reise von der geschäftigen Metropole Londons in die charmante Atmosphäre Hannovers fortzusetzen? 

Tim: Es gab eine Zeit in den frühen 2000er Jahren, in der wir scheinbar mehr Zeit in Deutschland als in London verbrachten. Ich stellte meine Kunstwerke in Deutschland, Spanien und der Schweiz aus, und am Ende machte es Sinn, London zu verlassen und ein neues Abenteuer zu beginnen. In London wurde es so laut und hektisch, dass ich Schwierigkeiten hatte, mich auf meine Arbeit zu konzentrieren. Jetzt habe ich ein schönes Atelier in Hannover und kann ungestört kreieren und arbeiten. Das war am Ende in London einfach nicht möglich. Manchmal vermisse ich London, aber ich kann problemlos dorthin reisen. 

Michael: deine Tochter ist inzwischen 12 Jahre alt. Hat sie die künstlerische Ader vom Papa geerbt? Gibt es bereits Anzeichen dafür, dass sie sich ebenfalls für Kunst interessiert und vielleicht sogar in deine Fußstapfen treten möchte 

Tim: Meine Tochter liebt Kunst wirklich und hat ein gutes Gespür für künstlerische Stile. Sie gibt mir ihre Meinung zu meiner Arbeit und auch ein paar Tipps! Sie hat sich auch ein paar Titel für meine Kunstwerke ausgedacht! Was die Zukunft betrifft … wer weiß! Hauptsache, sie soll in ihrem gewählten Beruf glücklich sein. 

Michael: was dürfen wir in Zukunft von dir erwarten? Gibt es bereits neue Projekte oder kreative Richtungen, in die du dich entwickeln möchtest? Kannst du uns einen Einblick geben, welche spannenden Kunstwerke oder Projekte wir in nächster Zeit von Tim Davies erwarten können? 

Tim: Ich bin damit beschäftigt, neue Gemälde und Drucke in limitierter Auflage zu erstellen. Meine Reise im März auf der AIDAperla in die Karibik war sehr inspirierend, und ich bin sicher, dass die üppigen tropischen Farben definitiv in neuen Kunstwerken auftauchen werden. Ich versuche immer, etwas zu schaffen, das die Menschen positiv und optimistisch überrascht. Ich glaube, dass es wichtig ist, etwas Unerwartetes zu schaffen, einen Hingucker, denn das ist es, was mich inspiriert … etwas, das man noch nie zuvor gesehen hat. Manchmal kehre ich zu früheren Bildern und Ideen zurück, von denen ich denke, dass sie noch Möglichkeiten unerforscht haben. Vielleicht ist eine Arbeit nie wirklich fertig, da sich die Ideen ständig weiterentwickeln. 

Ich möchte mich herzlich für das aufschlussreiche Interview bei Tim bedanken, das uns einen faszinierenden Einblick in seine Welt ermöglicht hat. 

Tim Davies’ künstlerische Reise von Wales nach Hannover spiegelt seine Fähigkeit wider, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und neue Inspirationen aufzunehmen. Seine Werke strahlen eine lebendige Energie aus und zeigen seine tiefe Verbindung zu Menschen, Orten und Musik. Die Zukunft seiner Kunst verspricht ebenso aufregend zu sein wie seine Vergangenheit und Gegenwart. 

Am 02.06. feiert Tim Davies eine Vernissage in der Galerie CC in der Kröpcke Passage von 12:00 bis 16:00 Uhr. Eine großartige Gelegenheit, ihn persönlich zu treffen und seine Werke zu bewundern. 

Vernissage: 

Wann: Sonntag, den 02. Juni 

Wo: Galerie CC in der Kröpcke Passage 

Uhrzeit: ab 12:00 bis 16:00 Uhr 

Tim mit einem Stück der Berliner Mauer

cityglow autor

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Kultur erleben: Die altonale 2024 

Kulturelle Vielfalt in Altona  Vom 24. Mai bis zum 9. Juni 2024 wird Altona erneut zum pulsierenden Herzen der Kulturliebhaber.…

Ein Fest für Europa 2024: Eine Einladung zum gemeinsamen Feiern der Vielfalt 

Die Vielfalt Europas hautnah erleben  Am 1. Juni 2024 lädt Hannover zu einem besonderen Ereignis ein: "Ein Fest für Europa".…

Swinging Hannover 2024: Ein musikalisches Kaleidoskop unter freiem Himmel 

Ein Fest für die Sinne erwartet Hannover  Wenn die ersten Sonnenstrahlen des Frühsommers den Trammplatz in ein warmes Licht tauchen,…

Die Criminale 2024 verwandelt Hannover in die Krimi-Metropole Deutschlands 

Hannover, das neue Mekka für Krimi-Fans  Vom 15. bis 18. Mai 2024 steht Hannover ganz im Zeichen der Criminale, dem…

Klangwelten in Hamburg: Das Internationale Musikfest 2024 

Eine Bühne für die Welt: Elbphilharmonie und Laeiszhalle im Zeichen der Musik  Zwischen der imposanten Elbphilharmonie und der historischen Laeiszhalle…

Der Schlagermove 2024 in Hamburg: Eine bunte Reise durch die Welt des Schlagers 

Ein Fest der Farben und Klänge  Es ist wieder so weit: Der Schlagermove bringt Farbe in die Hansestadt Hamburg. Am…