Willkommen im Hafven Hannover – Coworkingspace & Innovation Hub

Die Gründerszene der niedersächsischen Landeshauptstadt ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Es gibt Förderprogramme und Unterstützer für alle denkbaren Phasen und Fragen rund um den Themenkomplex Entrepreneurship und Startups. Ein frischer Geist und Wunsch nach Veränderung treibt immer mehr Menschen aus dem Anstellungsverhältnis in die Selbstständigkeit.

Nie zuvor waren selbstbestimmtes Arbeiten und die Entwicklung der eigenen Kreativität wichtiger als heute. Eine eigene Gründung bedeutet aber immer auch einen Schritt in die Unsicherheit. Am Anfang steht ein großer Schritt in das Ungewisse, ohne die Absicherung einer festen Anstellung. Nicht jeder Mensch ist für diesen Druck und diese andere Form der Leistungsbereitschaft gemacht. Aber kein Meister ist je vom Himmel gefallen. Es gibt zuverlässige Partner, die beratend und tatkräftig an der Seite stehen. In den letzten Monaten haben wir bereits häufiger über Gründungen aus unserer Region berichtet. Nun wird es Zeit, einen kreativen Hotspot und Anlaufstelle für Gründungswillige – und solche die es noch werden wollen – vorzustellen: Das Kreativzentrum Hafven.

Der Hafven ist ein Coworking- und Maker Space. Das bedeutet konkret: Ein Büro- und Werkstattgebäude für Jedermann auf mehr als 2.500 Quadratmetern. Wer an seinem eigenen Projekt arbeiten möchte, kann das hier tun – alleine oder gemeinsam mit anderen. Büroarbeitsplätze, Besprechungs- und Workshopräume, ein FabLab, Holz- und Metallwerkstätten sowie ein Café stehen zur Verfügung.

Viele Menschen verbinden mit den Begriffen Startup oder Coworking minimalistische Cafés mit schicken Laptops und Tischkicker. Hipster, die Sojalatte trinken oder bärtige Manager in Anzug und Sneakern. Doch der Hafven präsentiert sich bereits auf den ersten Blick komplett anders:
Im Herzen der Nordstadt befindet sich der Bau aus Beton, Stahl und Glas. Über den Eingang gelangt man direkt in den offen gestalteten Innenhof, umrahmt von Glaswänden und anderer moderner Architektur. Ein Monument für die Veränderung und Bollwerk gegen die eingerosteten Mühlen unserer Gesellschaft. Im Cafve, dem nachhaltigen und veganen Treffpunkt der Community, findet jeder Gast freies WLAN und die perfekte Umgebung für eine Kreativpause. Dieser Bereich steht nicht nur Mitgliedern der Hafven Community zur Verfügung, sondern ist auch frei zugänglich für temporäre Besucher. Laptop aufgeklappt, Kaffee bestellt – bereit für den Start eines neuen Abschnittes. Oder zumindest für ein paar Stunden Inspiration und Austausch mit Gleichgesinnten.

Auf den über 2000 Quadratmetern Fläche finden sich Ateliers, Besprechungszimmer, Coworking-Räume und Werkstätten, sowie großzügige Open-Air-Bereiche.

Die heutigen Räumlichkeiten sind das Ergebnis aus der Fusion zweier Coworkingprojekte. Noch vor weniger als einem Jahrzehnt fand man auf dem Gelände nur brachliegende Fläche. Gemeinsam mit einem Investor und einem ambitionierten Architektenduo entstand das Meisterwerk Hafven. Die offene Gestaltung und die gesamte Architektur der Location spiegeln den Kerngedanken der „open innovation“: Die Zukunft der Gesellschaft und der Region aktiv mitzugestalten.

Jedes Mitglied der Community erhält die Möglichkeit, sich zu entfalten und mit anderen Mitgliedern zusammenzuwachsen. Hier treffen die unterschiedlichsten Ideen, Konzepte und Menschen aufeinander. Ein Ort grenzenloser Kreativität und der Entfaltung. Hier wurde eine große Gemeinschaft aufgebaut. Groß und gleichzeitig in seiner Komplexität agil. Jeder kann kommen und gehen, wie es ihm beliebt. Gemeinsam geht man den Schritt von der Idee zur Realisierung. Im Kern also die Verwirklichung von Träumen.

In den Räumen des Hafven finden sich neben dem Cafve und dem luftigen Innenhof auch offene Werkstätten, die sogenannten Makers Spaces. Hier wird mit Holz, Metall und anderen Materialien mit allen möglichen Maschinen und Werkzeugen gearbeitet. Workshops vermitteln neue Kenntnisse und eröffnen neue Möglichkeiten. Als Ergänzung existiert auch das sogenannte FabLab. Wer sich schon immer mal an einem Laserschneider oder Druckmaschinen ausprobieren wollt, bekommt hier die Gegelenheit. Das Team des Hafven freut sich auf euren Besuch! Wir sind gespannt, was wir noch für Innovationen und Ideen aus diesen Hallen der Veränderungen sehen werden.

Social Links:
@hafven @impuls.hannover

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Aktuelle News

miss-hanover

Miss Hannover im Interview

Nadine Wenderoth zieht es nach Italien Sie ist in den Zwanzigern, talentiert, ambitioniert und hat Ausstrahlung. Eigenschaften, die in manch einem Bewunderung und in anderen

Weiterlesen »
oh-jackets-langenhagen

Oh, Jacket Langenhagen

Fiona Meyer & Oh, Jacket – wie personalisierte Jacken die Modewelt erobern Kleider machen Leute. So lautet eine alte Volksweisheit und nie war diese Aussage

Weiterlesen »