MUTRUF – Chris Gust ist Mental Health Aktivistin

Michael Panusch

8. Februar 2022

Aufrufe: 450

“Ich will die Welt verändern. Nicht mehr. Und nicht weniger.“

Engagement ist ihr täglich Brot. Ihre Gedanken kreisen um andere Menschen, um für sie da zu sein. Vor Jahren durchlebte Chris Gust ihre eigene Hölle. Irgendwann kam der Punkt, an dem sie ihr eigenes Leben verändern wollte. Das Ruder rumreißen. Neue Wege beschreiten. Nach sieben Jahren in einer Abwärtsspirale begann ihr Ausstieg. Statt Ängste in sich hineinzufressen, ging sie aktiv auf Menschen zu.

Mit einem gemalten Selbstportrait und einem ehrlichen Kommentar dazu wagte sie ein Outing über ihre Panik. Sie recherchierte nach Hilfsangeboten für Menschen mit Angst- und Panikzuständen. Doch schnell musste sie feststellen: kaum jemand wagt sich an diese sensible Thematik.

Ihr Auftreten und ihr Mut inspirierten schon viele Menschen, ihrem Beispiel zu folgen. Sie gründete eine Plattform für Menschen mit Panikzuständen. Ein Sorgentelefon, bei dem Menschen ohne Vorurteile oder Beurteilung ihren Kummer loswerden können. Unter „Mutruf“ leistet sie täglich echte Arbeit am Menschen

Chris Gust größter Antrieb ist das Wissen, dass sie mit dem, was sie tut, anderen Menschen wirklich helfen kann und dass sie für ihr Leben, für ihre psychische Gesundheit einen Unterschied macht. Sie will durch „Mutruf“ und Kunstaktionen dem Ganzen ein Gesicht geben. Für eine ihrer Charity-Aktionen malte sie nicht nur ein Selbstportrait, welches auf Social Media großen Anklang fand, sondern auch jede Menge Prominente, die ihre Aktion unterstützen.

Im Laufe der Zeit zeigten über 50 Prominente Gesicht. Die Künstlerin malte einzigartige Portraits der Medienprofis zum guten Zweck und versteigert die Ergebnisse ihrer Hände Arbeit für den guten Zweck. Aus ihren Fähigkeiten und vor dem Hintergrund ihrer eigenen Vergangenheit entstand ihre Berufung. Sie hat hochgesteckte Ziele für ihre Zukunft. Und die von „Mutruf“.

„Ich möchte das Thema mental health, aber vor allem das Thema Prävention tief in die Gesellschaft integrieren, ich möchte an Schulen gehen und den Kids erklären, worauf sie achten sollten, was Alarmsignale sind und was für Möglichkeiten es gibt. „Mutruf“ soll 24/7 erreichbar sein, eventuell auch in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen“, sagt Gust.

Künstlerin. Autorin. Coaching.

mutruf.de










cityglow autor

Michael Panusch

Als leidenschaftlicher Storyteller und urbaner Enthusiast hat Michael Panusch schon immer den Finger am Puls der Stadt gehabt. Als treibende Kraft hinter dem Cityglow Magazine versucht er, die ungesehenen Ecken, die unerzählten Geschichten und die dynamische Atmosphäre von unseren Metropolen zu beleuchten. Mit seinem scharfen Blick für Details und seiner Vorliebe für die Avantgarde spiegeln Michaels Artikel nicht nur seine Liebe zu urbanen Landschaften wieder, sondern bieten auch eine neue Perspektive auf das Stadtleben.

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Hannoverscher Künstler David Tollmann begeistert in Düsseldorf

Bunt, exzentrisch, ungewöhnlich – das ist David Tollmanns Stil. Am 31. Januar begeisterte der bekannte Künstler aus Hannover und Teil…

Der Großmeister der Fotoinszenierung stellt sein Werk in der Konditorei Kreipe aus

Sie hatten sich im Urlaub kennen gelernt. „Wir wohnten Tür an Tür und hatten die gleiche Leidenschaft zu gutem Wein…

Klangvolle Eröffnung im Pelikanviertel: Klavierhaus Döll feiert seinen Umzug in die Günther-Wagner-Allee 7

Ein neues Kapitel beginnt Das renommierte Klavierhaus Döll hat seine Türen an einem neuen Standort geöffnet und markiert damit den…

Stiftung Kinderjahre feiert 20 jähriges bestehen

Jubiläumsfeier im Hamburger Planetarium - Hannelore Lay begrüßt über 250 Ehrengäste Eine der erfolgreichsten, caritativen Stiftungen in Hamburg, die Stiftung Kinderjahre,…

Grömitz 2024: Ein Tourismusjuwel an der Ostsee

Anzeige Das Jahr 2024 im Ostseebad Grömitz verspricht eine Fülle von kulturellen und gesellschaftlichen Ereignissen, die sowohl Besucher als auch…

Hamburgs Herz für Obdachlose: Die Joolea-Charity-Aktion – mit dem GoBanyo Duschbus und Budni

Die Kraft der kleinen Gesten: Wie Jeder beitragen kann In Hamburg wird Solidarität großgeschrieben, und das neueste Beispiel dafür ist…