Heroes in Hannover Part II
Heroes in Hannover

Heroes in Hannover Part II

Michael Panusch

6. September 2022

Aufrufe: 168

Das Ausstellungsformat des Künstlers Michael Strogies ging in der Kulturetage des „Sofalofts“ in die zweite Runde. Bei „Heroes in Hannover“ stehen die Ehrenamtlichen und Engagierten der Region im Fokus. Der Künstler fertigte über 30 Portraits von ambitionierten Hannoveranern an. Alle Portraitierten werden von Strogies auf der Leinwand verewigt und in seinem ganz eigenen Stil dargestellt. Ein besonderes weiteres Feature: Alle Teilnehmer wurden vorher von anderen Heroes nominiert. Im vergangenen Jahr wurde bereits eine große Bandbreite des lokalen Ehrenamtes portraitiert. Besagte Ausstellung endete mit einer erfolgreichen Spendenaktion für das Straßenmagazin „Asphalt“ und der Nominierung weiterer Heroes. Jeder Portraitierte durfte einen Menschen nominieren, welchen er für besonders engagiert einstuft.

Mit dabei sind Radio-Moderatoren, Vertreter von Vereinen oder Begründer von Tauschbörsen in der Region. Und alle dürfen sich über ein weiteres Detail freuen: Zusätzlich zu den Leinwänden bekommt jeder Dargestellte das Portrait als NFT. Dieses NFT, bei dem es sich um ein Unikat mit digitalem Zertifikat handelt, dient als Schlüssel für weitere Überraschungen.

NFT – digitale Kunst mal anders

„NFT“ steht für „non-fungible token“ — ein nicht-ersetzbares Objekt. Seit etwa einem Jahr gibt es einen Hype um die Technologie, die viele als Zukunft der Kunst bezeichnet. Dabei handelt es sich um digitale Daten – meist Kunstwerke, die auf Blockchain-Technologie basieren. Das Token ist mit dem Werk verknüpft und durch die Blockchain abgesichert. Es hat einen einzigartigen Code, der sich vom Käufer bis zum Hersteller zurückverfolgen lässt.

Künstlerportrait Michael Strogies

Er ist ein echter Ruhrpottler – das Herz am rechten Fleck und natürlich auf der Zunge. Was er anfasst, ob Gitarrensaiten, Stift oder Pinsel – er verfolgt es mit unbeschreiblicher Leidenschaft und ohne Kompromisse. Für den Vollblutkünstler gibt es keinen Plan B. Bereits als Kind verging kaum ein Tag, an dem er sich nicht kreativ betätigte. Filzstifte oder später auch der Pinsel waren sein steter Begleiter, die Musik nimmt allerdings ebenfalls einen wichtigen Platz in seinem Leben ein. Ob als Bassist in der Schulband, im Musikmanagement oder mit den Teilnehmern etlicher Casting-Formate im Privatfernsehen. Er kannte sie alle. Er war dabei. Er hielt die Fäden im Hintergrund.

Nach einem Studium des Kommunikationsdesigns und einer Karriere beim Zeichentrick verlagerte sich sein Fokus schließlich auf die Erschaffung eigener Kunstwerke. Er beschränkt sich weder auf einen Stil noch ein Material. Strogies arbeitet mit der Leinwand genauso wie mit Plastikmüll oder Kleidungsstücken.

Adresse:
Sofaloft
Jordanstraße 26, 30173 Hannover, Deutschland

Social Links: @mic_strogies

Website: https://popmeetsart.wordpress.com/2021/07/07/heroes-in-hannover/

cityglow autor

Michael Panusch

Als leidenschaftlicher Storyteller und urbaner Enthusiast hat Michael Panusch schon immer den Finger am Puls der Stadt gehabt. Als treibende Kraft hinter dem Cityglow Magazine versucht er, die ungesehenen Ecken, die unerzählten Geschichten und die dynamische Atmosphäre von unseren Metropolen zu beleuchten. Mit seinem scharfen Blick für Details und seiner Vorliebe für die Avantgarde spiegeln Michaels Artikel nicht nur seine Liebe zu urbanen Landschaften wieder, sondern bieten auch eine neue Perspektive auf das Stadtleben.

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Hannoverscher Künstler David Tollmann begeistert in Düsseldorf

Bunt, exzentrisch, ungewöhnlich – das ist David Tollmanns Stil. Am 31. Januar begeisterte der bekannte Künstler aus Hannover und Teil…

Der Großmeister der Fotoinszenierung stellt sein Werk in der Konditorei Kreipe aus

Sie hatten sich im Urlaub kennen gelernt. „Wir wohnten Tür an Tür und hatten die gleiche Leidenschaft zu gutem Wein…

Klangvolle Eröffnung im Pelikanviertel: Klavierhaus Döll feiert seinen Umzug in die Günther-Wagner-Allee 7

Ein neues Kapitel beginnt Das renommierte Klavierhaus Döll hat seine Türen an einem neuen Standort geöffnet und markiert damit den…

Stiftung Kinderjahre feiert 20 jähriges bestehen

Jubiläumsfeier im Hamburger Planetarium - Hannelore Lay begrüßt über 250 Ehrengäste Eine der erfolgreichsten, caritativen Stiftungen in Hamburg, die Stiftung Kinderjahre,…

Grömitz 2024: Ein Tourismusjuwel an der Ostsee

Anzeige Das Jahr 2024 im Ostseebad Grömitz verspricht eine Fülle von kulturellen und gesellschaftlichen Ereignissen, die sowohl Besucher als auch…

Hamburgs Herz für Obdachlose: Die Joolea-Charity-Aktion – mit dem GoBanyo Duschbus und Budni

Die Kraft der kleinen Gesten: Wie Jeder beitragen kann In Hamburg wird Solidarität großgeschrieben, und das neueste Beispiel dafür ist…