Die Liebe zum Meer spiegelt sich in nahezu allen Bildern der Künstlerin ©Andrea Warpakowski

Andrea Warpakowski – Bilder vom Meer und mehr

CityGlow

1. November 2023

Aufrufe: 1195

Ihre Bilder spiegeln die Liebe zu Meer und Küste wider, was nicht verwundert, denn Andrea Warpakowski – in der Kunstwelt als „awa“ bekannt –, ist auch Medizinjournalistin und Biologin. Als solche hat sie mehrfach die Arktis erkundet.

Auch jetzt noch sticht die Künstlerin, wann immer sich die Gelegenheit dazu bietet, mit ihrem Mann und eigenem Segelboot in See, um das Meer und seinen Lebensraum zu erkunden. Auf ihrer Website hält die Schleswig-Holsteinerin ihre große Freude an den vielen Beobachtungen unter dem Oberbegriff „Bilder vom Meer und mehr“ fest.

Eine große und faszinierende Welt, die awa mal mit der Kamera, mal mit dem Pinsel, mal mit kräftigen oder zarten Acrylfarben, mal abstrakt oder gegenständlich einfängt. „Als Biologin bin ich eine gute Beobachterin geworden. Durch die Malerei habe ich gelernt, auf vieles noch einmal anders zu schauen.“

Trotzdem – man lernt nie aus! Und deshalb besucht die Künstlerin im November einen Workshop zum Thema „Experimentelles Acrylmalen – figurativ, dynamisch und abstrakt“. „Einfach mal schauen, wohin mich das führt. Ich möchte mich auf neue, ungewohnte Arbeitsprozesse einlassen.“

 

Schon jetzt nutzt awa in ihren gern großformatigen Bildern unterschiedliche Techniken und das Mittel der Komposition. „Über die Art, wie ich Farben und Formen zueinander in Beziehung setze, kann ich auf ganz eigene Weise reale Motive und innere Bilder darstellen.“

 

Dabei ist die Künstlerin, die erst spät zur Kunst gefunden hat, offen für Auftragsarbeiten.

„Ich habe zu meinem 40. Geburtstag eine Staffelei und Farben geschenkt bekommen, weil ich immer mit der Malerei geliebäugelt habe.“

 

Danach habe sich alles wie von selbst ergeben: Die Medizinjournalistin entdeckte auf ihrem Nachhauseweg die Einladung zu einem „offenen Atelier“, nahm bei der mittlerweile verstorbenen Künstlerin Erika Gloede Unterricht – und so begann die künstlerische Laufbahn von awa, in der sich ihr seitdem „immer wieder neue Horizonte“ eröffnen.

 

Ihre Talente – Fakten mit Worten und Beobachtungen mit Pinsel und Farben einzufangen – hat sie in ihrem Haus auf geniale Weise vereinen können: „Im Dachgeschoss arbeite ich als Medizinjournalistin, im Keller male ich.“

 

Wo awa mit ihrer Kunst als nächstes zu entdecken ist? Auf der HolstenArt, die vom 20. bis 21. April 2024 in der Holstenhalle in Neumünster stattfindet. Darüber hinaus oft und gern auch auf der ArtMaritim, die im Rahmen des Hamburg ancora Yachtfestivals in Neustadt in Holstein besucht werden kann.

 

https://www.awas-atelier.de/

Andrea Warpakowski ist auch eine begeisterte Seglerin ©Andrea Warpakowski
Die Liebe zum Meer spiegelt sich in nahezu allen Bildern der Künstlerin ©Andrea Warpakowski

cityglow autor

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Wohnideen für Haus und Garten von der Manufaktur Metallgut

Es war ein misslicher Umstand, der Maik Giese vor gut fünf Jahren auf die Idee brachte, einen Einbauschrank aus Stahl,…

So ist der Norden: Küstenkinder von der Sägebiene!

ANZEIGE Ihre Holzfiguren heißen Elke, Jette, Jonte, Hinnerk und Momme – und sie alle spiegeln auf humorvolle Weise Menschen wieder,…

Geschenkideen zum Fest auf StilDate

Ist sie nicht bezaubernd die Weihnachtszeit mit ihrem Lichterglanz und den vielen duftenden Verlockungen?! Und wie schön, dass man zum…

„Eintauchen in eine Welt der Farben und der Schönheit“

Der Herbst verzaubert uns gerade mit einem Meer an Farben – hier mit einem kräftigen Rot, dort mit einem verblassenden…

Sinnlich, erotische Blumenbilder von Ingrid LaPlante

Ihre Kunstwerke zeigen Blumen in selten wahrgenommener Sinnlichkeit, auf geradezu erotische Weise – ganz so, wie die Natur es vorsieht,…

Stimmungsvolle Momente mit Licht und Musik

Gute Nachricht für technikaffine Liebhaber von coolem Retro-Design und all jene, die ihren Lieblingsort im Freien gern mit atmosphärischem Licht…