Der Jazzstandort Hannover erfreut sich größter Beliebtheit und kann mit internationalen Gästen prahlen © Brooklyn Funk Essentials

Was Louis Armstrong und Hannover gemeinsam haben – Jazz in der Landeshauptstadt

CityGlow

5. April 2023

Aufrufe: 432

Starke Rhythmen, beeindruckende Improvisationskünste, gute Laune: dafür steht Jazz – und das mitten in Hannover. Der Jazz Club Hannover ist weit mehr als eine einfache Kulturinstitution. Eine lange Geschichte, weltberühmte Künstler und ein starkes Team machen den in Linden gelegene Jazzkeller zu einem der populärsten Orte für Jazz-Musik in Europa. Auch wir von der CityGlow haben großes Interesse am Club und den Künstlern. Daher planen wir derzeit eine Jazzkolumne, welche unsere kommenden Ausgaben mitgestalten soll.

Frischer Wind im Kohlenkeller

Der 1966 gegründete Jazzkeller zeichnet sich nicht nur durch eine Vielzahl an atemberaubenden Konzerten aus, sondern auch durch eine spannende Geschichte. Eine Historie, welche bereits etliche Jahre früher ihren Anfang nahm. So zählte Hannover schon lange Zeit zuvor zu der bedeutendsten deutschen Stadt, wenn es um das Thema Jazz ging. Zu den Vorgängerinstitutionen des hannoverschen Jazzclubs gehört der „Swing-Club Hannover“, aus dem sich später der „Deutsche Hot Club Hannover“ etablierte. Letztendlich brachten die jazzbegeisterten Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes den ehemaligen Kohlekeller in einem Jugendheim auf dem Lindener Berg zum Klingen. So wurde der Keller in den 50-er Jahren von Jugendlichen eigenhändig ausgebaut und Stück für Stück zu dem, was er heute ist.

Mittlerweile hat der Verein 100 ehrenamtliche Mitglieder, darunter auch viele jüngere Menschen. „Das ist auf einige Modernisierungen zurückzuführen, die bereits vor Corona begonnen haben“, meint die Jazzclubvorsitzende Vanessa Erstmann. Vor allem im Bereich Marketing gab es einige Veränderungen, welche sich nun endlich auszahlen. Dazu zählen zum Beispiel neue Plakate, Programmhefte, Social-Media-Kanäle und eine eigene Webseite. Doch auch durch den Einsatz für Studierende lockt der Club junge Gesichter an. So stellt der Verein den Keller für die jährliche Abschlussprüfung der Jazzstudierenden der Hochschule für Musik und Theater bereit.  Ziel ist es nicht nur, frischen Wind in den Zuschauerraum zu bringen, sondern auch auf die Bühne. Geplant ist eine Reihe, die sich an Nachwuchsmusiker richtet. Das Konzertangebot ist breit: HipHop-Jazz, Elektro-Jazz, Funk, Soul, Blues, Swing… „Wir geben keine Definition vor, was Jazz ist und was nicht“, betont Vanessa und schleicht sich damit in die Herzen der Nachwuchsmusiker.

Hannovers Jazzfamilie

Vanessa selbst ist durch Umwege im Jazzclub gelandet. Sie erinnert sich an ihre Doktorarbeit über das Image Hannovers, für die sie 2015 die Geschichte des verwinkelten Jazzkellers erforschte. Letztendlich wurde sie durch ihre Liebe zu Hannover und viele gute Ideen 2020 zur Vorsitzenden des Clubs ernannt. Mit Begeisterung erzählt sie von der Jubiläumsveranstaltung 2016, welche sie miterleben durfte. In diesem Zusammenhang nennt sie große Talente, die bis dahin die Bühne des Clubs belebten: Lionel Hampton, Klaus Doldinger, Duke Ellington und Ida Nielsen – Namen, die auch außerhalb der Jazzszene bekannt sind. So ist Vanessas persönliches Highlight neben den zahlreichen Stars, welche jedes Jahr den Club besuchen, die familiäre Situation im Verein.

Auch dieses Jahr dürfen sich Jazzfans auf internationale Stars wie Kenny Garrett, Bobby Sparks und Harvey Mason freuen. Wir von der CityGlow dürfen Karten für die Jazz Night am 17. Mai im Kuppelsaal verlosen. Weitere Infos dazu findet ihr auf der Webseite der CityGlow Hannover. Viel Glück!

 

Text von Hanna Wiesner

cityglow autor

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Silbersack Hood beim Artwalk auf der Reeperbahn

Artwalk 2024 mit neuen Charakteren Der diesjährige Artwalk auf der Reeperbahn hat begonnen und bis zum 30. September können Besucher…

Ilka Groenewold präsentiert ihren Sommerhit “Baila Me”

Neuer Hit zum Sommerstart Am 7. Juni 2024 bringt Ilka Groenewold, das Hamburger Schlagersternchen, ihre neueste Single "Baila Me" heraus.…

Tradition trifft Moderne: Das Schützenfest Hannover 2024

Feierlaune auf dem Schützenplatz Endlich ist es wieder so weit! Vom 28. Juni bis 7. Juli 2024 verwandelt sich der…

Kammermusikfestival 2024 im Richard Jakoby Saal: Ein Rendezvous der Musik

Vom 19. bis 21. Juni lädt die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover zu einem musikalischen Treffen der besonderen…

ELBJAZZ 2024: Das Hamburger Hafenmusikspektakel

Am 7. und 8. Juni wird der Hamburger Hafen erneut zur pulsierenden Bühne des ELBJAZZ Festivals.

Ein Fest für Europa 2024: Eine Einladung zum gemeinsamen Feiern der Vielfalt 

Die Vielfalt Europas hautnah erleben  Am 1. Juni 2024 lädt Hannover zu einem besonderen Ereignis ein: "Ein Fest für Europa".…