Das kleinste Kunstmuseum Hannovers, die Kröpcke-Uhr

Das kleinste Kunstmuseum Hannovers

Michael Panusch

30. Januar 2023

Aufrufe: 386

Täglich laufen Massen an Menschen daran vorbei, doch nur wenige bleiben davor stehen: Wusstet ihr, dass sich in der Kröpcke-Uhr das kleinste Kunstmuseum Hannovers befindet? Das Wahrzeichen ist schon lange Treffpunkt für viele Hannoveraner*innen. Der Verein KulturRaum Region Hannover (KRRH) hat sich dies zunutze gemacht und die Idee, Kunst in der Kröpcke-Uhr zu installieren, entstand. 1995 wurde sie erstmals vom Künstler JOY kreativ gestaltet. Seit 2005 ist der Verein für die regelmäßige Bespielung der Kröpcke-Uhr verantwortlich. Wir haben einen kleinen Rückblick auf die kuriosesten und spannendsten Miniatur-Ausstellungen in der Kröpcke-Uhr für euch zusammengestellt. (Bild 1 einfügen)

Exponierter Platz für Hannovers Kunstszene

Seit 2009 dient die Uhr auch als Ausstellungsraum für aktuelle Projekte von Organisationen und Gruppen. 2022 unterstützte der KRRH bereits zum dritten Mal Projekte der beiden hannoverschen Clubs von Soroptimist International, welche sich für Frauenrechte einsetzen. Die jährlich stattfindenden „Orange Days“ sind international stattfindende Veranstaltungen, um Gewalt an Frauen zu unterbinden. Im Zuge der diesjährigen Orange Days hat in ihrem Auftrag die Künstlerin Kerstin Schulz die Kröpcke Uhr mit der interaktiven Installation „Tabu:Bruch – Türen der Verschwiegenheit“ zum Thema häusliche Gewalt bespielt. (Bild 2 einfügen)

Kreativität trifft auf Haltung 

Im Jahr 2011 umhüllte die Street-Art Künstlerin Mansha Friedrich die Uhr mit ihrer Strickkunst. Ihr „Knit-Up-Projekt“ zeigt die Künstlerin, dass man aus Wolle viel mehr als nur Socken stricken kann und bringt mit ihrer Aktion viel Farbe in Hannovers Wahrzeichen. (Bild 3 einfügen)

Bereits 1995 installierte Joy Lohmann seine eigene Kunst in der Kröpcke-Uhr. Mit dem Projekt „GrünPlus“ setzte er ein Zeichen für den Klimaschutz. Seine Kunstinstallation brachte noch mehr grün in die Stadt – spektakulär, wie wir finden. (Bild 4 einfügen)

Wir empfehlen: Schaut beim nächsten Stadtbummel unbedingt am Kröpcke vorbei. Auch in diesem Jahr erwarten euch viele faszinierende, spannende und emotionale Kunstinstallationen in der Uhr. 

 

cityglow autor

Michael Panusch

Als leidenschaftlicher Storyteller und urbaner Enthusiast hat Michael Panusch schon immer den Finger am Puls der Stadt gehabt. Als treibende Kraft hinter dem Cityglow Magazine versucht er, die ungesehenen Ecken, die unerzählten Geschichten und die dynamische Atmosphäre von unseren Metropolen zu beleuchten. Mit seinem scharfen Blick für Details und seiner Vorliebe für die Avantgarde spiegeln Michaels Artikel nicht nur seine Liebe zu urbanen Landschaften wieder, sondern bieten auch eine neue Perspektive auf das Stadtleben.

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Stiftung Kinderjahre feiert 20 jähriges bestehen

Jubiläumsfeier im Hamburger Planetarium - Hannelore Lay begrüßt über 250 Ehrengäste Eine der erfolgreichsten, caritativen Stiftungen in Hamburg, die Stiftung Kinderjahre,…

Hamburgs Herz für Obdachlose: Die Joolea-Charity-Aktion – mit dem GoBanyo Duschbus und Budni

Die Kraft der kleinen Gesten: Wie Jeder beitragen kann In Hamburg wird Solidarität großgeschrieben, und das neueste Beispiel dafür ist…

Grömitz 2024: Ein Tourismusjuwel an der Ostsee

Anzeige Das Jahr 2024 im Ostseebad Grömitz verspricht eine Fülle von kulturellen und gesellschaftlichen Ereignissen, die sowohl Besucher als auch…

Ein Rätselhaftes Genie: Banksy in Hannover

Halbzeit bei "The Mystery of Banksy": Ein Triumph der Straßenkunst Seit Mitte Oktober hat die Ausstellung "The Mystery of Banksy…

Hannoverscher Opernball 2024: Ein Trip in die 60er Jahre

Eine Zeitreise in den "Summer of Love" erwartet die Gäste Der Hannoversche Opernball 2024 verspricht ein außergewöhnliches Erlebnis, das die…

Vorausdenken mit Stil: Bestattungsvorsorge für ein zeitgemäßes Lebensgefühl

In unserer schnelllebigen Welt gibt es Themen, die zwar nicht täglich präsent sind, aber dennoch eine wichtige Rolle spielen –…