Liebe ist teuer ©Rosa von Praunheim

Kunst, Kultur und Kontroverse: Nissis Kunstkantine präsentiert Rosa von Praunheim

Michael Panusch

23. November 2023

Aufrufe: 698

Nissis Kunstkantine 

 

Seit 2013 ist die Nissis Kunstkantine ein fester Bestandteil der Kunstszene in Hamburg, nahe der Elbphilharmonie. Die Galerie hat bereits über 80 Ausstellungen präsentiert, darunter Werke von Künstlern wie Larissa Kerner und Günter Zint. Nissi fördert seit 10 Jahren mit Leidenschaft und großer Medienpräsenz sowohl aufstrebende als auch etablierte Künstler und Inklusionskünstler und bietet ihnen internationale Sichtbarkeit in den sozialen Medien, der Presse, im TV und in ihrer Online-Galerie. 

 

Rosa von Praunheim 

 

Holger Mischwitzky, besser bekannt als Rosa von Praunheim, wurde 1942 in Riga geboren und wuchs in der DDR auf. Nach seinem Umzug nach Frankfurt konzentrierte er sich zunächst auf die Malerei, wechselte jedoch später zur Filmproduktion. Sein Film aus dem Jahr 1971 prägte die deutsche Schwulenbewegung. Er hat über 150 Filme produziert und engagiert sich aktiv für die Rechte von Schwulen. Rosa gilt als eine Ikone der LGBTQ-Bewegung und setzt sich seit über 50 Jahren für deren Rechte ein. 

 

„Jesus Liebt!“ in Nissis Kunstkantine 

 

„Jesus Liebt“ zeigt die Zusammenarbeit zwischen Nissis Kunstkantine und Rosa von Praunheim. Die Ausstellung begann in Nürnberg, fand jedoch nach Kontroversen ein frühzeitiges Ende. Ab dem 04. Dezember 2023 ist sie in Nissis Kunstkantine zu sehen.  

 

Nissis Kunstkantine 

Am Dalmannkai 6, 20457 Hamburg 

Tel.: 016093816783 

http://www.nissis-artgallery.com 

Mail: nissiroloff@yahoo.com 

 

 

 

 

Sie sind herzlich zur Vernissage am 4. Dezember um 19 Uhr eingeladen. Die Ausstellung wird bis zum 4. Januar 2024 gezeigt und kann montags bis freitags von 12 bis 16 Uhr besucht werden. 

 

Am Tag vor der Vernissage präsentiert das Abaton Kino gleich zwei Filmaufführungen von Rosa. www.abaton.de 

Bekannt in der Hamburger Kunstszene: Nissis Kunstkantine ©Nissis Kunstkantine
Künstler Rosa von Praunheim ©Rosa von Praunheim

cityglow autor

Michael Panusch

Als leidenschaftlicher Storyteller und urbaner Enthusiast hat Michael Panusch schon immer den Finger am Puls der Stadt gehabt. Als treibende Kraft hinter dem Cityglow Magazine versucht er, die ungesehenen Ecken, die unerzählten Geschichten und die dynamische Atmosphäre von unseren Metropolen zu beleuchten. Mit seinem scharfen Blick für Details und seiner Vorliebe für die Avantgarde spiegeln Michaels Artikel nicht nur seine Liebe zu urbanen Landschaften wieder, sondern bieten auch eine neue Perspektive auf das Stadtleben.

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

Stiftung Kinderjahre feiert 20 jähriges bestehen

Jubiläumsfeier im Hamburger Planetarium - Hannelore Lay begrüßt über 250 Ehrengäste Eine der erfolgreichsten, caritativen Stiftungen in Hamburg, die Stiftung Kinderjahre,…

Grömitz 2024: Ein Tourismusjuwel an der Ostsee

Anzeige Das Jahr 2024 im Ostseebad Grömitz verspricht eine Fülle von kulturellen und gesellschaftlichen Ereignissen, die sowohl Besucher als auch…

Hamburgs Herz für Obdachlose: Die Joolea-Charity-Aktion – mit dem GoBanyo Duschbus und Budni

Die Kraft der kleinen Gesten: Wie Jeder beitragen kann In Hamburg wird Solidarität großgeschrieben, und das neueste Beispiel dafür ist…

Ein Rätselhaftes Genie: Banksy in Hannover

Halbzeit bei "The Mystery of Banksy": Ein Triumph der Straßenkunst Seit Mitte Oktober hat die Ausstellung "The Mystery of Banksy…

Hannoverscher Opernball 2024: Ein Trip in die 60er Jahre

Eine Zeitreise in den "Summer of Love" erwartet die Gäste Der Hannoversche Opernball 2024 verspricht ein außergewöhnliches Erlebnis, das die…

Vorausdenken mit Stil: Bestattungsvorsorge für ein zeitgemäßes Lebensgefühl

In unserer schnelllebigen Welt gibt es Themen, die zwar nicht täglich präsent sind, aber dennoch eine wichtige Rolle spielen –…