Gastgeber Robert Eberhardt und Marina Krauth ©FELIX JUD / Stephan Wallocha

100 Jahre, 100 Künstler, 100 Werke: FELIX JUD feiert sein Jubiläum im JUPITER

Michael Panusch

21. November 2023

Aufrufe: 791

Seit einem Jahrhundert ist die von Felix Jud gegründete Buch- und Kunsthandlung ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Hamburg. Was einst als “Hamburger Bücherstube” begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einer vielseitigen Institution entwickelt. Heute ist FELIX JUD nicht nur eine Buchhandlung, sondern auch ein Antiquariat und Kunsthandel mit eigener Galerie, Ausstellungen und Kunstprojekten. Am Montagabend wurde das 100-jährige Jubiläum mit einer Eröffnungsvernissage im JUPITER in der Mönckebergstraße gefeiert.

100 Jahre FELIX JUD: Eine Hamburger Institution im Rückblick

Die Jubiläumsausstellung im JUPITER trägt den Titel “100 Jahre FELIX JUD und 100 Kunstwerke von 100 Künstlern”. Dieses beeindruckende Motto verspricht eine Zeitreise durch die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Das besondere Thema der Ausstellung ist das Sonnenlicht, das den Kosmos dieser Kunstwerke durchdringt. Unter den ausgestellten Werken finden sich die malerischen “prehistoric sunsets” des zeitgenössischen Künstlers Maximilian Rödel, das faszinierende Licht- und Schattenspiel in den Radierungen von Erika Hegewisch, die Lichtreflexe bei Katharina Duwe, die morgendliche Ostseelandschaft von Karl Schmidt-Rottluff und der sommerliche Jenischpark von Till Warwas.

“100 Jahre, 100 Künstler, 100 Werke”: Die Kunst des Sonnenlichts im JUPITER

Die Kunstwerke im JUPITER repräsentieren das vergangene Jahrhundert und zeigen die künstlerische Entwicklung im Laufe der Zeit. Die Auswahl reicht von einer Federzeichnung des Künstlers Ludwig von Hofmann aus den 1920er Jahren über ein Aquarell von Ivo Hauptmann aus den 1950er Jahren bis hin zu einem Gemälde von Evgenij Kozlov aus den 90er-Jahren und einem Ölgemälde von Meike Lipp aus den 2020er Jahren. Diese vielfältige Sammlung verdeutlicht die beeindruckende Entwicklung von FELIX JUD seit seiner Gründung im Jahr 1923.

Robert Eberhardt, der Geschäftsführer von FELIX JUD, betonte die Bedeutung von FELIX JUD als Ort des geistigen Genusses und kulturellen Schaffens in Hamburg. Er kündigte spannende Pläne für die Zukunft an, die das gedruckte Buch, hochwertige Literatur und faszinierende Kunst in der Stadt weiter fördern werden.

Die Jubiläumsvernissage lockte zahlreiche Gäste, darunter viele Kunstsammler*innen, an. Gemeinsam mit seinem Team und den Gästen blickte Robert Eberhardt auf die erfolgreiche Geschichte von FELIX JUD zurück und freut sich auf die kommenden Jahre. Bei Drinks und kleinen Speisen genossen die rund 300 Gäste einen künstlerischen Abend. Ein besonderes Highlight war die Signierstunde mit Marietta Andreae, Autorin des Buchs “Mein Geheimrat Lagerfeld”. Die Sonderausstellung ist noch bis zum 08. Dezember für Kunstinteressierte geöffnet und lädt dazu ein, die beeindruckende künstlerische Vielfalt zu entdecken, die FELIX JUD im Laufe eines Jahrhunderts gesammelt hat.

Kreativplanet Jupiter

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 12 bis 18 Uhr 

Mönckebergstraße 2-4, 20095 Hamburg

cityglow autor

Michael Panusch

Als leidenschaftlicher Storyteller und urbaner Enthusiast hat Michael Panusch schon immer den Finger am Puls der Stadt gehabt. Als treibende Kraft hinter dem Cityglow Magazine versucht er, die ungesehenen Ecken, die unerzählten Geschichten und die dynamische Atmosphäre von unseren Metropolen zu beleuchten. Mit seinem scharfen Blick für Details und seiner Vorliebe für die Avantgarde spiegeln Michaels Artikel nicht nur seine Liebe zu urbanen Landschaften wieder, sondern bieten auch eine neue Perspektive auf das Stadtleben.

cityglow

CITYGLOW: Beleuchte den Puls des urbanen Lebens!

Das könnte dich auch interessieren

“Leuchtende Märchenlandschaft im Botanischen Garten Berlin: Christmas Garden”

Der Botanische Garten in Dahlem verwandelt sich ab Mitte November 2023 erneut in eine märchenhafte Oase des Lichts beim "Christmas…

Lunatic Circus New Year Bash: Femme Fatale trifft Fantasy in einer Glamour-Rock-Fantasie

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und was gibt es Besseres, als es mit einer unvergesslichen Silvesterfeier zu verabschieden?…

Marché de Nöel: Ein Neuer Weihnachtszauber in den Hamburger Stadthöfen

Die festliche Jahreszeit ist in greifbare Nähe gerückt, und die Vorfreude auf die festlichen Feiertage steigt. Für die Bewohner von…

Weihnachtsstimmung mit Überraschungseffekt, kostenloses Musikfestival am 25.11. in der Mö

Hamburger Pop-Band mit Überraschungsauftritt Kinderchor, Trompetenspiel und die Hansemädchen mit Weihnachtsliedern und stimmungsvolles Winterlicht in der Mönckebergstraße Gemeinsames Singen –…

Moving Shadows: Eine Traumhafte Reise in Die Welt der Schattenkunst

Die Bühne ist eine Leinwand, die Akteure sind Künstler, und das Licht und die Musik sind die Elemente, die zusammenkommen,…

Kunst, Kultur und Kontroverse: Nissis Kunstkantine präsentiert Rosa von Praunheim

Nissis Kunstkantine    Seit 2013 ist die Nissis Kunstkantine ein fester Bestandteil der Kunstszene in Hamburg, nahe der Elbphilharmonie. Die…