We’re going to Ibiza
Autor: wp_admin
Veröffentlicht am: 27. Sep 2019

„Far away from this big town and the rain, it’s really very nice to be“ (Vengaboys). Oh ja, mit dem Song im Gepäck ging es vor einigen Wochen für einen spontanen Kurztrip nach Ibiza. Ich selbst war zuvor noch nie auf der Baleareninsel, doch mein Besuch kam schneller, als gedacht. Auf meiner Travel-Liste stand Ibiza schon immer sehr weit oben. Warum ich bis dato noch nie dort war? Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich mich gerne auf Fernreise begebe und längere freieZeiträume direkt für weitere Destinationen nutze. Für ein verlängertes Wochenende ist Ibiza aber perfekt und eins kann ich direkt verraten: Es hat sich definitiv gelohnt!

Warme Mittelmeersonne, das glasklare Meer, verträumte Buchten sowie reizvolle mediterrane Landschaften. Ibiza hat neben den Natur-Highlights auch jede Menge Sightseeing zu bieten. Allein in der Altstadt gibt es einige Ecken zu besichtigen. Die Insel ist jedoch für die zahlreichen musikalischen Darbietungen bekannt, weswegen Tausende jährlich anreisen, um zu den neusten Beats bei Sonnenuntergang zu tanzen. Allein an den Tagen meines Aufenthalts hatte ich die Möglichkeit der Musik von David Guetta, Martin Garrix und Calvin Harris zu lauschen. Lauschen ist natürlich nur so daher gesagt! Die Beats beginnen bereits gegen Mittag und sind noch in purer Lautstärke am Strand zu genießen nichts für schwache Ohren, aber für Musikfans der absolute Traum. Da kommt auf jeden Fall Sommerstimmung auf, UND DAS tagtäglich bis in die Nacht. Egal ob Clubbing, Bootspartys oder Beachclubs, hier hat man wirklich überall seinen Spaß.

Doch für mich persönlich macht es die Mischung zwischen all dem aus, um das Beste aus dem Aufenthalt auf Ibiza zu holen. Ein wenig Musik, aber auch eine ruhige Phase an abgelegenen Buchten. So kann man zwischendurch immer etwas entspannen und Energie tanken. Denkt dran, das Wetter ist im Sommer nicht zu unterschätzen. 35 Grad waren an der Tagesordnung, da braucht man definitiv eine Erfrischung im Meer und eine große Tube Sonnencreme.

Ich habe schon einige Spots der Weltkugel bereist, aber Ibiza hat es mir wirklich angetan. Gerade in Anbetracht der kurzen Anreise, ist die Insel für einen Kurztrip wirklich optimal. Die Flüge sind übrigens auch nicht so teuer. Selbst in der Hochsaison kommt man mit 150 Euro Hin- und Zurück. Die Herausforderung liegt eher beim Thema Unterkunft, aber auch hier erhält man mit etwas Recherche gute Angebote. Die Lage spielt, wie immer, eine große Rolle.

Mein Tipp: Auf einen Mietwagen sollte bei aller Liebe nicht verzichtet werden, denn es lohnt sich die komplette Insel zu umfahren. Demnach können alle Spots gesichtet werden und JA, auf Ibiza gibt es jede Menge beliebte Foto-Locations, die problemlos mit dem Auto anzufahren sind. Auch ich war vor Ort und habe mich dort ein wenig umgeschaut. Hängende Blumen, pinke Stühle wie bei Alice im Wunderland, ein Pool aus Glas oder das Eintauchen in die kubanische Welt. Ich war von jedem Spot fasziniert. Selbst die Altstadt ist wunderschön und gehört für mich zu den besten Highlights der Insel. Sie hat ein ganz besonderes Flair und lädt bei gemütlichen Klängen zum Essen ein. Die zahllosen Geschäfte und Märkte runden das Ganze ab und geben einem die Möglichkeit die Shopping Queen raushängen zu lassen. Was möchte man mehr? Wahrscheinlich ein prall gefülltes Portemonnaie, aber man kann ja nicht alles haben, ne.

Der erste Start-up Speed Pitch in Hannover

Veröffentlicht am: 10. Jan 2020  Vorbei an der Christuskirche. In eine kleine Seitenstraße. In einem Hinterhof, der höchstwahrscheinlich einmal ein Industriekomplex war. Hier findet sich das Vintage Institut "Elfie & Ignaz", wo das Herz von Antik- und...

Mit Wellaris gegen Histaminunverträglichkeit vorgehen

Es gibt zahlreiche Unverträglichkeitsreaktionen, die unser Leben negativ beeinflussen können. Viele davon werden erst nach Jahren des Leidens entdeckt. Zahlreichen Menschen macht die Histaminunverträglichkeit zu schaffen, doch was ist damit genau gemeint? Die Wurzel...

Die Recken – Das Team hinter dem Team

Woche für Woche rufen die Spieler der RECKEN Höchstleistungen ab. Neben der Deutschen Meisterschaft, stehen auch viele weitere Wettbewerbe für die Schützlinge von Trainer Antonio Carlos Ortega auf dem Programm. So sind die RECKEN im Pokalwettbewerb vertreten und viele...

Anzeige










































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































­

Pin It on Pinterest