Ihre Hilfe für schwer kranke Kinder bringt Sie vielleicht zum Fliegen …

Der Verein „Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V.“ will die optimale Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher zuhause sicherstellen, die betroffenen Familien unterstützen und die Geschwister stärken. Diese Ziele lassen sich aber nur mit Ihren Spenden verwirklichen.

Mit einer Spende (bitte mindestens 5,- EURO) unterstützen Sie das gemeinnützige Versorgungsnetzwerk bei der Erfüllung dieser Aufgaben und nehmen gleichzeitig an der Verlosung von zwei Tandem-Flügen mit dem Harzer Gleitschirmcenter teil (bitte vergessen Sie deshalb bei der Spendenüberweisung nicht die Angabe Ihrer Anschrift).
Ab einer Spendensumme von 50,- EURO, erhalten Sie eine steuerlich relevante Spendenquittung. Bitte geben Sie an, wenn Sie trotz Spende kein Interesse an einem Tandemflug haben. Vielen Dank!

HARZER-GLEITSCHRIM

CITYGLOW

Der Verlag Kleeblatt, CityGlow und das Harzer Gleitschirmcenter sind schon seit vielen Jahren konstante Unterstützer des Netzwerkes. Deshalb freuen wir uns umso mehr, gemeinsam mit Ihnen als Leser diese Flug-Tombola durchzuführen.
Von der CityGlow wird diese Aktion natürlich dokumentiert.

Warum wir uns einsetzen, ist ganz einfach erklärt:

Damit die liebevolle Betreuung schwerkranker Kinder und Jugendlicher durch Familie und Freunde im häuslichen Umfeld stattfinden kann, bedarf es einer multiprofessionellen ärztlichen, pflegerischen und psychosozialen Versorgung, die rund um die Uhr zur Verfügung steht. Eine qualitativ hochwertige, flächendeckende Versorgung schwer erkrankter Kinder und Jugendlicher stellt eine große Herausforderung dar. Im September 2008 gründeten genau aus diesem Grund motivierte Pfleger/Innen, Ärzte/Innen und Eltern den Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V.. Der gemeinnützige Verein will – gemeinsam mit vielen Partnern – die Situation schwerkranker Kinder und Jugendlicher, sowie ihrer Familien in Niedersachsen nachhaltig verbessern und sichern. Niedersachsens Sozialministerin Dr. Carola Reimann ist Schirmherrin der Projekte. So koordiniert und vermittelt beispielsweise das „Betreuungsnetz für schwerkranke Kinder“ spezialisierte medizinische, pflegerische und psychosoziale Versorgungsangebote für schwerkranke Kinder, Jugendliche und ihre Familien.

Schwerpunkt ist die ambulante und spezialisierte Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche (SAPV-KJ, siehe auch SAPV-KJ Youtube)

Im Vergleich zu den Erwachsenen, weist die Palliativversorgung von Kindern und Jugendlichen zahlreiche Besonderheiten auf. Es bedarf pädiatrisch spezialisierter Versorgungsteams, bestehend aus medizinischen, pflegerischen und psychosozialen Fachkräften. Diese spezialisierten Teams existieren an verschiedenen Standorten in Niedersachsen. Ein zentrales Koordinierungsbüro übernimmt für die Regionalteamsdie organisatorischen und administrativen Aufgaben. Ziel ist es, in enger Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern vor Ort, dem oft geäußerten Wunsch nach einer häuslichen Betreuung nachzukommen und Krankenhausaufenthalte soweit wie möglich zu vermeiden.

CITYGLOW / SPENDE

CITYGLOW

Ein weiteres Netzwerkprojekt ist die onkologische Fachberatung, sie hilft Einschränkungen im Alltag genesender Jugendlicher zu überwinden.

Durch die deutlich verbesserten Überlebens- und Heilungsraten, geht es heute glücklicherweise für die Mehrheit der Patienten im Anschluss an die Therapie darum, persönliche Ziele und individuelle Lebenswege weiter zu verfolgen. Die intensiven und langwierigen Therapien bedeuten für die jungen Patienten, sich langfristig mit zusätzlichen Herausforderungen konfrontiert zu sehen, wie beispielsweise dem Verlust von sozialen Kontakten und Freundschaften, sowie Problemen im Bereich der Schul- und Berufsausbildung.

Das Netzwerk für onkologische Fachberatung (NOF) dient (ehemals) Betroffenen einer onkologischen Erkrankung im Kindes- und Jugendalter als zentraler Ansprechpartner im Bereich der (Langzeit-)Nachsorge, um eventuell entstehende Hürden gemeinsam zu bewältigen. Eine Krebserkrankung bedeutet für die betroffenen Kinder und Jugendlichen sowie ihrer Familien und Angehörigen, vielfältige Aufgaben zu meistern.

Wir helfen mit Ihrer Hilfe und mit etwas Glück können sie sogar fliegen: 

Durch Ihre Hilfe kann die Situation von schwerkranken Kindern, Jugendlichen und ihren Familien verbessert werden und dafür kämpfen wir Tag für Tag.
Unterstützen Sie die Arbeit des Netzwerkes für schwerkranke Kinder als Förderer.

Einzelspenden überweisen Sie bitte auf folgendes Konto:
IBAN: DE 36 2519 0001 0607 1007 03
bei der Hannoverschen Volksbank.

Das Netzwerk ist als gemeinnützige Einrichtung anerkannt; Spenden sind steuerlich absetzbar.

Bitte Stichwort: „Wer Gutes tut, kann fliegen“ und Ihre Anschrift für die Verlosung eines Tandemfluges nicht vergessen, wenn Sie mit den Harzer Gleitschirmfliegern fliegen möchten.
weitere Informationen über

 

rinne.volker@betreuungsnetz.org

Netzwerk für die Versorgung
schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V.
Fuhrberger Str. 4, 30625 Hannover
Telefon (0511) 380 77 000/ -017
Telefax (0511) 380 77 001
info@betreuungsnetz.org
www.betreuungsnetz.org

Dies könnte Sie auch interessieren…

Mademoiselle Belle – Institut für Schönheit und Kosmetik