Welche Geldanlagen lohnen sich überhaupt noch?
Autor: CITYGLOW
{“dynamic”:true,”content”:”post_date”,”settings”:{“before”:”Ver\öffentlicht am: “,”after”:””,”date_format”:”custom”,”custom_date_format”:”j. M Y”}}

Wer in der heutigen Zeit überschüssiges Geld hat, der steckt in einer verzwickten Lage. Die Zinsen stehen auf Null und ein Ende dieser Entwicklung ist noch lange nicht in Sicht. Wie kann man für das Alter vorsorgen und welche Anlage wirft tatsächlich noch Gewinn ab? Stefan Hölscher von Hölscher Invest GmbH & Co. KG weiß, wie sich Geld tatsächlich noch vermehren lässt und das Risiko dennoch überschaubar bleibt.

Er empfiehlt, mit Investmentfonds zunächst ein Vermögen aufzubauen und hat bereits seit vielen Jahren dazu aufgefordert. Eine Anlage in Sparbücher oder ähnliche verzinsliche Bankprodukte stellt aufgrund der derzeitigen Lage keine Option dar, denn nur über den Kapitalmarkt lassen sich noch attraktive Renditen erzielen. Wichtig ist dafür jedoch, viel Zeit mitzubringen. Das Geld vermehrt sich nicht von heute auf morgen und es ist Geduld gefragt. Die Erträge sollten im besten Fall gleich wieder mit verzinst werden, denn der sogenannte Zinseszinseffekt zahlt sich auf Dauer aus. Insbesondere junge Menschen profitieren von dem Effekt, denn im Laufe der Jahre und Jahrzehnte wird das ursprünglich investierte Kapital spürbar aufgestockt.

Wie kann ich meinen Ruhestand finanziell absichern?

Die Bundesregierung beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Alterssicherung, doch wirklich konkrete Lösungen konnten bisher noch nicht präsentiert werden. Selbst eine eigens einberufene Kommission wird an den Vorgaben aus der Politik scheitern und gerade junge Menschen stellen sich deshalb die Frage, wie das Leben nach dem letzten Arbeitstag aussehen könnte. Reicht die Rente tatsächlich aus oder bleiben diejenigen auf der Strecke, die in den vorangegangenen Jahren keine Rücklagen gebildet haben? Eine Anhebung des Rentenalters wäre eigentlich erforderlich, ist aber politisch wohl nicht durchsetzbar, da es erst vor einiger Zeit auf 67 Jahre gesetzt wurde. Eine Anpassung des Rentenbeitrages würde die jetzt arbeitende Generation belasten, die selbst als Ruheständler nichts davon haben wird. Gleiches gilt übrigens für einen höheren steuerlichen Zuschuss für die Rentenkasse. Die Lage ist festgefahren und doch gibt es denkbare Lösungsansätze.

Welche Wege und Mittel sorgen für Sicherheit im Alter?

Jeder Bürger ist selbst für seine Absicherung verantwortlich und deshalb sollte frühzeitig mit einer strukturierten Planung begonnen werden. Diese muss langfristig ausgelegt sein und der Fokus auf einer attraktiven Rendite liegen. Die aktuelle Situation lässt aufgrund der Nullzinspolitik also nur einen Schluss zu: Das vorhandene Geld muss zumindest zum Teil in Aktien oder entsprechende Fonds investiert werden. Die Realität sieht aber in vielen Haushalten in Deutschland ganz anders aus. Da liegt nämlich etwa 80 % des vorhandenen Kapitals auf Giro-, Festgeld- oder Tagesgeldkonten. Das Girokonto bringt überhaupt keine Zinsen und durch die Inflation verliert das Geld sogar noch an Wert. Auch die Konditionen der meisten Tages- oder Festgeldkonten fängt nicht die Inflation auf, an eine Vermehrung des Geldes ist erst recht nicht zu denken. Auch Kapitallebensversicherungen stellen wegen der niedrigen Zinsen keine Option dar. Etwas anders sieht es dagegen bei Aktien oder Aktienfonds aus. Zwar sind die Zeiten der riesigen Gewinne längst vorbei, doch durchschnittliche Renditen von 5 % lassen sich bei der Wahl der richtigen Anlagen noch immer erreichen. In 15 Jahren könnte somit eine Verdopplung des eingesetzten Kapitals erzielt werden. Viele Menschen stehen Aktien oder Aktienfonds aufgrund schwankenden Kurse jedoch skeptisch gegenüber. Deswegen ist es wichtig, sich von einem erfahrenen Berater über die Risiken und Funktionsweisen aufklären zu lassen. Selbst sehr kleine Sparraten können am Ende für große Erträge sorgen. So wird eine Unabhängigkeit vom Staat erzielt und dieses Gefühl der Sicherheit lässt einen auch dem Leben im Alter entspannt entgegenblicken.

Welche Anlagen sind empfehlenswert?

Je nach Anleger können die unterschiedlichsten Modelle zum Tragen kommen. Wie viel Kapital ist verfügbar und welche monatlichen Raten lassen sich stemmen? Bei jeder Anlage muss jedoch eine Voraussetzung immer gegeben sein: Sie muss langfristig erfolgen. Auch eine breite Streuung der vorhandenen Gelder ist wichtig. Wenn eine Anlage schwächelt, kann eventuell eine andere Anlage diese kurzfristigen Probleme ausgleichen. Die Suche nach einem vertrauensvollen Berater stellt die wichtigste Aufgabe dar. Ein echter Fachmann weiß nämlich ganz genau, wie Geld richtig investiert werden sollte.

Hölscher Invest GmbH & Co. KG

Hebbelstraße 3H, 30177 Hannover

Telefon0511 3947788

mail@hoelscher-invest.de

Sylvia Sobbek – Spannungsfeld von Spontanität und Gefühl

Veröffentlicht am: 10. Jan 2020  Sylvia Sobbek ist eine Frau mit vielfältigen Talenten: Geschäftsleiterin eines Unternehmens mit Führungsverantwortung und Künstlerin mit Leib und Seele. Seit Jahren lenkt sie die Geschicke des Möbelgeschäfts SofaLOFT - die Adresse...

EURO AKADEMIE – Persönlichkeit durch Bildung!

Veröffentlicht am: 10. Jan 2020  Die Ausbildungs- und Weiterbildungseinrichtung für junge Menschen mit Kooperationspartnern aus Wirtschaft und dem Bildungssektor. Wir blicken auf eine lange Tradition: Seit 1986 sind wir in Hannover für Sie vor Ort. Der Standort...

Die Kaviarverkostung, mit einem Koch der seinen Traum lebt

Veröffentlicht am: 10. Jan 2020  Wer Benjamin Meusel ansieht, der erlangt eine Erkenntnis sofort: Dieser Mann ist zufrieden! Benjamin Meusel ist in Hannover und der Region wahrlich kein Unbekannter. Als Koch bei „Die Insel“ am Maschsee bereitet er Tag für Tag die...

Pin It on Pinterest