HANNOVERS GASTRONOME. UNSCHLAGBAR!

Anzeige / GlowFood / GlowTrend

Unschlagbar

Ganz links vorne Herr Öztürk Inhaber Sesam Restaurant, hinten links all-pack Großhandel, Mareike Wulf CDU, hinter Wulf die Inhaberin und Frau vom Sesam Restaurant (öztürk), hinter mir der Herr Mohaja Inhaber vom Cheers, dann ich, neben mir der Inhaber von Hagedorn Gastro Trend (Herr Hensold) und ganz rechts Herr Dr Althusmann

Lena Leach - UnschlagBar

Eine der Initiatorinnen im Porträt:

Lena Leach übernahm im August 2019 nach jahrelanger Beschäftigung den Standort an der Schlägerstraße. Neben grundlegenden Sanierungs- und Renovierungsarbeiten wurde das gesamte Interieur und die Außenbereiche umgestaltet. Die neue Besitzerin rollte die Ärmel hoch und legte bei vielen Arbeiten selbst an. Nicht perfekt, sondern echt – Dieses Motto mit viel Liebe zum Detail findet sich als Handschrift der Besitzerin überall in der Ladenfläche. Aus einer dunklen Eckkneipe wurde ein gemütlicher Treffpunkt für alle Generationen und Menschen der Umgebung.

Niemand konnte eine globale Pandemie vorhersehen. Oder das Ausmaß der damit einhergehenden Beschränkungen für unsere Gesellschaft und die Wirtschaft. Bis auf wenige Ausnahmen, beispielsweise Online-Plattformen wie Amazon, gibt es kaum jemanden der von wirtschaftlichen Konsequenzen unberührt bleibt. Kurzarbeit, Kreditanträge und Insolvenzverfahren sind zu einem alltäglichen Muster in allen Branchen geworden.

Besonders die Zeit des Shutdowns und die bis jetzt andauernde Umsatzeinbrüche belasten die Liquidität und das Fortbestehen unserer lokalen Gastronomie. Hierbei ist es irrelevant, ob es sich um Familienunternehmen mit langer Tradition oder um Neugründungen handelt.

Viele Unternehmer sind verzweifelt und keiner hat die eine Lösung oder Allheilmittel, um von heute auf morgen allen Betrieben zu helfen. Ein erster vielversprechender Schritt ist der Zusammenschluss mit anderen Geschädigten. Das Ausloten von gemeinsamen Zielen und Handlungsoptionen. Dort wo der Einzelne scheitert, kann die Gruppe mehr bewirken.

Genau diesem Geist der Gemeinschaft sind nun einige Gastronomen aus Hannover gefolgt. 5 Gastronomen und ein Lieferant für den Großhandel kamen stellvertretend für die Interessen  von Hannoveraner bzw. niedersächsischen Gastronomen zusammen. Zusammen formulierten sie ein Katalog mit Forderungen und Überlegungen an die (Landes-)Politik. Um der Auflistung mehr Gewicht und Gehör zu verschaffen wurde das Gespräch mit einige namhaften Vertreter der Regierung und Ministerien gesucht.

Neben Frau Wulff von der CDU gab sich auch Niedersachsens Wirtschaftsminister, Herr Dr. Althusmann, die Ehre. In einem konstruktiven Dialog erklärten die Anwesenden ihre jeweilige wirtschaftliche Lage und die aktuellen Herausforderungen. Kein reines Aufführen von Forderungen, sondern der Versuch ein Umdenken zu bewirken. Ein Gespräch von Unternehmern und Politikern. Ein Dialog auf Augenhöhe.

Neben offensichtlichen wirtschaftlichen Ausfällen brachte Frau Leach, von der neu eröffneten Unschlagbar, die besondere Lage von Gründern ins Gespräch. Durch fehlende Bilanzen oder begrenzte Mittel sei es gerade für die Begründer neuer Betriebe schwierig Liquiditätsmittel in Anspruch zu nehmen.

Des Weiteren drehten sich die Gespräche um Aspekte., wie Förderungen für Fortbildungsmaßnahmen, schnellere und unbürokratische Hilfen und eine mögliche Mehrwertsteuersenkung für Getränke. Herr Dr. Althusmann stand hierbei mit einem offenen Ohr und auch einigen Antworten zur Verfügung. Die Aufgabe von Politik und der Gesellschaft in seiner Gesamtheit ist jetzt eine langfristige Perspektive und die Unterstützung der heimischen Betriebe.

Traurige Realität ist: Trotz geöffneter Lokale und weiteren Lockerungen sind die Betriebe nicht gerettet. Wichtig sind nun schnelle Liquiditätshilfen. Auch ist es von unlängst entscheidender Bedeutung die Kommunikation mit der eigenen Bevölkerung zu verbessern. Die stetigen Wechsel an Bestimmungen und Auflagen verunsichern Gäste wie auch Gastronomen.

Frau Wulff zeigte sich als kompetente Gesprächspartner und trug einige sehr interessante Ideen für schnelle und solide Lösungen bei. Ein besonderes Augenmerk lenkte sie auf die Startups und Jungunternehmer der Region. Ein starkes Zeichen der Politik die Belange der Unternehmer nicht aus den Augen zu verlieren.

Eine der Initiatorinnen im Porträt:

Lena Leach übernahm im August 2019 nach jahrelanger Beschäftigung den Standort an der Schlägerstraße. Neben grundlegenden Sanierungs- und Renovierungsarbeiten wurde das gesamte Interieur und die Außenbereiche umgestaltet. Die neue Besitzerin rollte die Ärmel hoch und legte bei vielen Arbeiten selbst an. Nicht perfekt, sondern echt – Dieses Motto mit viel Liebe zum Detail findet sich als Handschrift der Besitzerin überall in der Ladenfläche. Aus einer dunklen Eckkneipe wurde ein gemütlicher Treffpunkt für alle Generationen und Menschen der Umgebung.

“Der Name UnschlagBar ist aus dem Straßennamen Schlägerstr entstanden und passt gerade in der Corona Krise mehr denn jeh zu uns. Denn auch wenn wir neu auf dem Markt sind, so bleiben wir UnschlagBar.”

UnschlagBar Hannover

Südstadt Treffpunkt Nr. 1

Schlägerstr. 1

30171 Hannover

Tel: 0511/855821