Trendstadt Porto an einem Tag
Autor: wp_admin
Veröffentlicht am: 21. Oct 2019

Es muss nicht immer eine Fernreise angetreten werden, um die schönsten Orte der Welt zu besuchen. Dies habe ich bereits mit meinem Aufenthalt auf Ibiza gelernt. Vor einigen Tagen durfte ich allerdings im Rahmen einer Zusammenarbeit für ein Wochenende nach Porto, die zweitgrößte Stadt in Portugal fliegen. Anfangs wusste ich noch nicht mal genau, wo die sogenannte „Trendstadt“ liegen sollte. Doch nach einer kleinen Recherche stieg meine Neugierde und es war alles klar. Porto, ich komme! Die Stadt ist vor allem für ihren Portwein bekannt, aber sie hat mehr zu bieten als puren Alkohol und ist unbedingt einen Städtetrip wert.

Mit einem kleinen Handgepäck und einer Sightseeing-Liste stürzte ich mich gut organisiert, gemeinsam mit meinem Fotografen, in das Wochenende. Nach einem entspannten 2,5 Stunden Flug und einer kleinen Autofahrt, checkten wir direkt im Hotel mitten in der Altstadt ein. Leider war es zu diesem * schon sehr dunkel, sodass wir nicht viel sehen konnten. Einen kleinen Ausflug in Richtung Essensmeile für einen leckeren Abendsnack, hatten wir uns allerdings nicht entgehen lassen und so düsten wir los. Was für wundervolle kleine Ecken zum Vorschein kamen – der Wahnsinn. Auf dem ersten Blick wirkte die Stadt wie eine Mischung aus Paris und Florenz, doch nun erstmal ein paar Fakten:

Porto besticht durch seiner pittoresken Altstadt, die zahlreichen barocken Kirchen und seine malerischen Flusskulisse. Doch Kultur hin oder her, oft sind es doch die kleinen Augenblicke, die eine Stadt besonders machen: die Portweinschiffe, die in der untergehenden Sonne auf den Douro schippern, die Männerrunde, die ihren Lebensabend energetisch debattierend auf einer Parkbank verbringt, die Wäsche die an den Leinen zwischen den engen Häuserschluchten flattert.

Eine Stadt wie Porto in 24 Stunden zu erkunden scheint unmöglich? Ganz im Gegenteil, es war locker möglich, da die Sehenswürdigkeiten sehr nah beieinander lagen. Anders als auf der typischen Landkarte gedacht, ist es manchmal sogar möglich von Sehenswürdigkeit zur Sehenswürdigkeit auf die andere Straße zu gehen. Es bedarf nur eine gute Planung und etwas Glück mit dem Wetter. In unserem Fall lag der Fokus neben dem Sightseeing auf der Fotografie. Aufgrund der Menschenmasse hatte dies ein wenig mehr Zeit in Anspruch genommen, denn eins kann ich verraten: Wir waren nicht die einzigen fotowilligen Menschen vor Ort. Porto besteht aus reinen Fotospots, die von Bloggern und Touristen nicht verschont bleiben. Die Stadt ist wohl das nächste große Städteding, heißt es immer wieder; im vergangenen Jahr wurde die Stadt zum besten europäischen Reiseziel gekürt, und tatsächlich haben sie auch die jungen Digitalberufler als günstigere Alternative zu ihrer großen Schwester Lissabon entdeckt und das merkt man! Jede Ecke stellt einen Spot da, dreht man sich um, steht man wieder vor der nächsten Kulisse. Alles ist klein, verspielt, friedlich – einfach wie gemalt. Die alte, aber bezaubernd romantische Hafenstadt, liegt mit ihren charakteristischen grauen Granitstein-Gebäuden und den roten Dächern nämlich auf einem Hügel über dem Fluss Douro. Von der großen Brücke „Ponte Dom Luís I“ hat man die Möglichkeit auf die komplette Stadt zu blicken. Bei Sonnenuntergang ist dies natürlich das absolute Highlight. Wer genug davon hat, der darf ihn alternativ auch direkt am Meer sehen. Am Meer? Yes, ganz genau! Porto liegt in der Nähe einer traumhaften Küste mit langen Sandstränden, riesigen Atlantikwellen und traditionellen Strandorten. Der Großteil dieser wunderbaren Küste kann ganz einfach binnen kurzer Zeit erreicht werden und genau deshalb waren wir auch jeden Tag vor Ort. City oder Strand? Bei einem Besuch in Porto muss man sich eben nicht entscheiden und genau das macht diese atemberaubende Stadt aus. Wer ein Wochenende Kultur & Entspannung sucht, der ist hier definitiv richtig.

 

Majoli Agency
Sandra Czok
 
Telefon: +49 15224407302
E-Mail: contact@majoli-blog.de

2020 – Mit diesen Looks feiern wir Silvester

2020 – Mit diesen Looks feiern wir Silvester

#Glowtrend | Allgemein | Fashion | Guide | TOPBlogAutor: wp_adminVeru00f6ffentlicht am: 3. Dec 2019Die Nacht der Nächte rückt näher und wir schreiben das letzte Kapitel für 2019. Was war das bloß für ein Jahr? So langsam wird es wieder Zeit es ein wenig Review...

Der Mann mit dem besonderen Comedy-Programm

Der Mann mit dem besonderen Comedy-Programm

#Glowart | #Glowbusiness | #Glowculture | Allgemein | ANZEIGE | Artist | PeopleBlogAutor: wp_adminVeröffentlicht am: 3. Dec 2019Oliver Polak Comedy läuft in Deutschland fast immer nach dem gleichen Muster ab. Ein Künstler schreibt ein Programm und geht damit für viele...

Holiday on Ice gastiert in Hannover

Holiday on Ice gastiert in Hannover

#Glowculture | #Glowmusic | #Glowtrend | AllgemeinBlogAutor: wp_adminVeröffentlicht am: 3. Dec 2019Zwischen dem 12. und 15. Dezember darf sich das Publikum in der TUI Arena Hannover bei Holiday on Ice auf Eiskunstlauf der Superlative freuen. Die neue Show "Supernova"...