STOYL eine andere Art der Soforthilfe für regionale Unternehmen.

Dieser Tage fällt es vielen Unternehmern schwer, einen positiven Blick in die Zukunft zu wagen. Unzählige Firmen sind in ihrer Existenz bedroht, denn das Coronavirus hat die Republik im Griff. Irgendwie muss es weiter gehen, aber wenn es der finanzielle Spielraum nicht mehr zulässt, dann wird die Luft für die Unternehmen dünner. Chris Tolksdorf von der NwBiz GmbH weiß selbst um die schwierige Lage, doch aufgeben gilt für ihn nicht. Vielmehr hat er eine Aktion ins Leben gerufen, die den Unternehmen kurzfristig finanziell unter die Arme greift. Mit seiner Plattform STOYL tritt er der Corona-Krise entgegen und würde sich wünschen, dass sich alle Unternehmen aus der Region daran beteiligen

Was ist STOYL und wie funktioniert das Prinzip?

STOYL bedeutet “save the ones you love” und das ist auch das Motto der gesamten Aktion. Jeder Kunde kann seinen Teil dazu beitragen, um sein Lieblingsgeschäft am Leben zu halten. Gerade die Gastronomie, die Hotellerie und die Gewerbetreibenden werden von der Corona-Krise besonders schwer getroffen. Chris Tolksdorf ruft mit STOYL zur Solidarität auf. Seit dem 19.03.2020 ist die Plattform online und die Resonanz ist überwältigend. Auf der Seite können die hannoverschen Unternehmen ihre Aktionen publik machen und Gutscheine zum Kauf anbieten.

Die erzielten Umsätze werden sofort an die entsprechenden Unternehmen weitergeleitet. Die Einlösung ist dann möglich, sobald die entsprechenden Firmen nach der Corona-Krise ihre Pforten wieder öffnen. Die kurzfristige Finanzspritze hilft den beteiligten Firmen dabei, ihre laufenden Kosten zu decken und trotz keiner oder nur minimaler Umsätze liquide zu bleiben. Lediglich ein kleiner Prozentsatz des Gutscheinwerts wird zur Deckung der Kosten von Chris Tolksdorf und seinem Team einbehalten. Ihm geht es ausschließlich um Solidarität: „Ich will es den Hannoveranern leicht machen, die einzelnen Firmen zu unterstützen. Sie müssen nicht auf unzählige Webseiten gehen. STOYL bündelt die Firmen der Region. Je mehr Menschen STOYL kennen, desto besser funktioniert das Konzept. Zusätzlich zur Webseite gibt es eine eigene Präsenz auf Instagram und Facebook.“ Jedes Angebot bei STOYL wird individualisiert ausgearbeitet. So hat Tolksdorf ein Mini-Amazon für die regionalen Unternehmen geschaffen.

Der Einkauf lohnt sich für die Kunden

Der Macher weiß selbst, dass er potentiellen Kunden Anreize schaffen muss und das ist ihm gelungen. Er hat viele Unterstützer gefunden, die an sein Konzept glauben. Dazu gehören auch die RECKEN Hannover. Das Handball-Vorzeigeteam ist mit an Bord und zu jedem Einkauf über STOYL mit einem Bestellwert von mindestens 50 Euro, gibt es 1 Gratis-Ticket für ein Bundesliga-Heimspiel der RECKEN mit dazu. Wer für mindestens 75 Euro einkauft, der erhält das RECKEN-Ticket, einen 10 Euro-Einkaufsgutschein für alle Filialen von EDEKA Wucherpfennig und einen 6er-Träger Warsteiner BREWERS GOLD. Viele weitere Aktionen sind in Planung und über 40 Partner haben sich bereits bei STOYL listen lassen. Eine runde Sache also für alle Beteiligten.

Interview mit Chris Tolksdorf von Stoyl

by Radio Hannover