In Wahrheit interessiert das keine Sau

by | 9. Jul 2018 | #Glowbusiness

Wem in der Besprechung-Hand aufs Herz-hören Sie gerne zu? Wirklich gerne? Wenn sich Wissen und abwechslungsreiche Darstellung mit einer angenehmen Stimmlage verbinden, dann können wir lange interessiert lauschen. Optimalerweise werden uns die einzelnen Punkte der Abhandlung fast sichtbar voneinander abgegrenzt, sodass wir Zuhörer das komplexe Gesagte sofort in verschiedene “Schubladen” in unserer Vorstellung einordnen können.

Sprechungübte Laien sind aber meist diejenigen, die Meetings leiten oder die, die die wichtigen Ausführungen liefern.

Ihnen muss man notgedrungen zuhören.

Nuschelig, vermulmt, gepresst, zu leise, zu laut, undeultich und ohne Bewusstsein für die hinten Sitzenden werden monotone Wortaneinanderreihungen abgesondert.

Ich bin Rhetoriktrainerin mit Lieblingsfach Stimme und Singen. Als Ex-Opernsouffleuse sollte man gut bei Stimme sein. Sehr variantenreich ist beim Soufflieren das Sprechen natürlich eher nicht, mehr so zwanghaft überdeutlich.

Beim Stichwort „ Souffleuse“ ist die häufigste Reaktion übrigens:

„ Ach, wie interessant!“

Das ist schon mal gelogen, in Wahrheit interessiert das keine Sau.

Oder:

„Ach, Souffleuse, da können Sie bestimmt ganz toll flüstern. Können Sie das mal vormachen?“

Kann ich nicht. Flüstern schadet der Stimme, man wird nur heiser davon und kein Mensch versteht ein Wort, auch nicht auf 4 Meter.

Außerdem will ich nicht.

Könnte ich ja auch fragen:

„Ach, Sie sind Friseuse! Hier haben Sie eine Schere, könnten Sie mir mal was vorschnippeln?“

Oder:

„ Ach, Sie sind beim Theater! Das ist ja toll, so künstlerisch! Ich hab ja mal Blockflöte gespielt. Hatte aber zuviel Talent. Und jetzt verraten Sie mir:

Was machen Sie eigentlich tagsüber?“

Am Theater probt man bis zum Verlust der Muttersprache.

Oder:

“Wie wird man eigentlich Souffleuse?”

Souffleuse werden ist ganz einfach, Sie müssen eigentlich nichts können ausser

fliessend alt-französisch, italienisch, tschechisch und russisch fliessend AUSsprechen können, alle Einsätze rhythmisiert geben können, dirigieren können-also mehr so technisch-nicht künstlerisch jetzt und mit Regieanweisungen aushelfen.

Was Regieanweisungen sind?

“Geh an genau der Stelle von rechts nach links,

gautsche die Hose genauso-also knautschen? NEIN! Gautschen-das ist was ganz anderes- Kratz dich genauso an der Nase.” SO?

Wie es mit der Souffleuse weitergeht? Sie können mich gerne für diesen Vortrag buchen! SPRECHEN Sie mich an

Nerissa Rothhardt

Schwarzer Bär 4

30449 Hannover

0178 455 4068

www.rhetorik-consulting.de

Weitere Interessante Artikel

Gesundheit beginnt mit der Ernährung

#Glowtrend | Health | TOPGesundheit beginnt mit der ErnährungAutor: wp_adminVeröffentlicht am: 15. May 2019Eine ausgewogene Ernährung bildet die Grundlage eines gesunden Lebens. Wer unter Ernährungsproblemen leidet, der findet ohne fremde Hilfe nur selten einen Weg...