Ein Training bei Mrs. Sporty kann Schmerzen lindern 
Autor: CITYGLOW
Veröffentlicht am: 6. Jun 2019

Schmerzen haben die unterschiedlichsten Ursachen. Nur wenn man es schafft, diesen Ursachen auf den Grund zu gehen, kann tatsächlich gegen die Schmerzen vorgegangen werden. Das erfahrene Team von Mrs. Sporty weiß ganz genau, wie sich bestimmte Beschwerden bekämpfen lassen. Dafür sind im Vorfeld jedoch einige Tests notwendig. 

Schmerzen sind weit verbreitet

Unzählige Menschen leiden unter kleinen Beschwerden, die im Laufe der Jahre zum Problem werden können. So nehmen etwa 70 Prozent der Deutschen in regelmäßigen Abständen Rückenschmerzen in Kauf. Bei jedem 8. Deutschen treten diese Schmerzen sogar täglich auf. Von diesen Gelenks- und Rückenschmerzen sind 80 Prozent unspezifisch. Die Symptome werden zwar bekämpft, um die Ursachen wird sich aber nicht gekümmert. In vielen Fällen kommen Dysbalancen als Auslöser in Frage. Doch was ist das eigentlich genau? Durch Bewegungsarmut, eine falsche Haltung oder einseitige Belastungen entstehen muskuläre Dysbalancen. An bestimmten Stellen ist die Muskulatur zu schwach ausgeprägt. Dadurch entsteht ein Missverhältnis, welches schließlich zu Schmerzen führt. Diese Bewegungseinschränkungen und Dysbalancen müssen genau lokalisiert werden. Dies geschieht bei Mrs. Sporty anhand einer Bewegungsanalyse. Nach der Auswertung wird mit „corrective excercises“ ein gezielter Trainingsplan erstellt, um die Ursachen effektiv zu bekämpfen. 

Hier waren Spezialisten am Werk

Damit der Trainingsplan auf soliden Beinen steht, haben sich echte Profis der Sache angenommen. Im Laufe von vielen Jahren entwickelten die Experten der National Academy of Sports Medicine (NASM) ein Programm, welches sogar in den großen Profiligen (NFL, NHL, NBA) der USA zum Einsatz kommt. Inzwischen wurde das Programm immer weiter entwickelt und auf den Gesundheitsbereich zugeschnitten. Die finale Umsetzung erfolgte mit der Fusionetics App. Dank Mrs. Sporty kam das Programm nun auch nach Europa und wurde in einigen Clubs umgesetzt. Unter anderem bereits seit über einem Jahr in den Clubs von Raphael Schütte in Kleefeld und List. Raphael Schütte ist selbst ein Mann vom Fach. Der angehende „Corrective Exercise Specialist“ ist gelernter Sportwissenschaftler. Er geht in seinen Clubs ab sofort noch gezielter auf Schmerzen ein und konzentriert sich mit seinen Programmen auf die Ursachenbehebung. Dies geschieht zusammen mit dem innovativen Mrs. Sporty Trainingskonzept. Durch diese Kombination kann noch gezielter an Schwachstellen gearbeitet werden. Übrigens haben bei Mrs. Sporty auch Nichtmitglieder die Möglichkeit, eine Bewegungsanalyse mit „corrective exercises“ und Personal Trainer zu buchen. Dafür werden zur Verletzungsprophylaxe, Schmerzlinderung und dem betrieblichen Gesundheitsmanagement Sondertermine mit Raphael Schütte gebucht.

Jeder kann einen Kurztest machen

Leiden Sie selbst unter Bewegungseinschränkungen im unteren Körperbereich? Machen Sie den Test! Stellen Sie sich ohne Schuhe hüftbreit mit parallelen Füßen auf den Boden. Nun halten Sie die Arme gestreckt nach oben über den Kopf. Die Handflächen zeigen dabei zueinander. Bewegen Sie sich im Anschluss mehrmals nach unten, so als ob Sie sich auf einen Stuhl setzen möchten. Nehmen Sie eine Auswertung vor:

Verlassen Ihre Fußspitzen kurzzeitig den Boden?
Gehen die Knie nach innen oder außen?
Beugt sich Ihr Oberkörper deutlich nach vorne?
Können Sie die Arme nicht mehr gerade über dem Kopf halten?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten, dann haben Sie vermutlich Bewegungseinschränkungen und Dysbalancen. Diese müssen aber nicht direkt zu Schmerzen führen. Es kann aber sein, dass Ihnen diese Einschränkungen in Zukunft Probleme bereiten. Kommen Sie deshalb zu Mrs. Sporty und lassen Sie sich einen individuellen Trainingsplan erstellen. Sie steigern dadurch nicht nur Ihre Lebensqualität, Sie beugen auch für die Zukunft vor.

Schmerzen lindern

  • Ca. 70 % der Menschen in Deutschland leiden unter Rückenschmerzen
  • Jeder 8. Mensch in Deutschland hat täglich Rückenschmerzen
  • 80 % der Gelenks- & Rückenschmerzen sind unspezifisch
  • Oft wird nicht die Ursache behoben, sondern vor allem die Symptome
  • Dysbalancen können eine Erklärung von Schmerzen sein
    • Muskuläre Dysbalancen können durch einseitige Belastung oder Bewegungsarmut und falsche Haltung entstehen
    • Muskulatur einseitig zu schwach ausgeprägt, so dass ein Missverhältnis entsteht
  • Durch gezielte Bewegungsanalyse ist es möglich Dysbalancen und Bewegungseinschränkungen herauszufinden
  • Aufgrund der Ergebnisse der Bewegungsanalyse wird im Anschluss ein spezieller Trainingsplan mit „corrective excercises“ erstellt, um die Ursache der Schmerzen zu lindern
  • Mit Hilfe von Experten Know-How der National Academy of Sports Medicine (NASM) und nach jahrelanger, erfolgreicher Umsetzung in der großen Profiligen (NFL, NHL, NBA) der USA wurde das Programm für den Gesundheitsbereich weiterentwickelt und mit Hilfe der Fusionetics App umgesetzt
  • Mrs.Sporty hat das Programm nach Europa geholt und in einigen Clubs – unter anderem in den Clubs von Raphael Schütte in Kleefeld und List – seit über einem Jahr umgesetzt schon erfolgreich
  • Durch die Expertise von Raphael Schütte als Sportwissenschaftler und angehender „Corrective Exercise Specialist“ kann in den Clubs nun noch gezielter auf Schmerzen eingegangen werden und diese behoben werden.
  • In Kombination mit dem individuellen Mrs.Sporty Trainingskonzept kann nun noch gezielter an Schwachstellen gearbeitet werden
  • Durch Sondertermine kann die Bewegunsganalyse inkl. Personal Trainings und „corrective exercises“ auch von Nicht-Mitgliedern gebucht werden.
  • So kann im Rahmen von Verletzungsprophylaxe, Schmerzlinderung und Betrieblichem Gesundheitsmanagement Raphael Schütte einzeln gebucht werden
  • Kurztest: „Habe ich Bewegungseinschränkungen im unteren Körperbereich“?
    • Stelle dich ohne Schuhe hüftbreit mit parallelen Füßen hin
    • Nehme die Arme gestreckt nach oben über den Kopf, die Handflächen zeigen dabei zueinander
    • Bewege dich nun mehrmals nach unten, als ob du dich auf einen Stuhl setzt
    • Auswertung
      • Verlassen die Fusspitzen zwischendurch kurzzeitig den Boden?
      • Gehen die Knie nach innen oder außen?
      • Beugt der Oberkörper sich deutlich nach vorne?
      • Können Sie die Arme nicht mehr gerade über dem Kopf halten?
    • Konnten Sie einer dieser Fragen mit ja beantworten werden sie voraussichtlich Bewegungseinschränkungen und Dysbalancen haben. Diese müssen noch nicht direkt zu Schmerzen führen, jedoch können diese in Zukunft zu Schmerzen führen

Mrs.Sporty Club Hannover-Kleefeld
Inhaber: Raphael Schütte
Kirchröder Straße 76
30625 Hannover
Deutschland

Sylvia Sobbek – Spannungsfeld von Spontanität und Gefühl

Veröffentlicht am: 10. Jan 2020  Sylvia Sobbek ist eine Frau mit vielfältigen Talenten: Geschäftsleiterin eines Unternehmens mit Führungsverantwortung und Künstlerin mit Leib und Seele. Seit Jahren lenkt sie die Geschicke des Möbelgeschäfts SofaLOFT - die Adresse...

EURO AKADEMIE – Persönlichkeit durch Bildung!

Veröffentlicht am: 10. Jan 2020  Die Ausbildungs- und Weiterbildungseinrichtung für junge Menschen mit Kooperationspartnern aus Wirtschaft und dem Bildungssektor. Wir blicken auf eine lange Tradition: Seit 1986 sind wir in Hannover für Sie vor Ort. Der Standort...

Die Kaviarverkostung, mit einem Koch der seinen Traum lebt

Veröffentlicht am: 10. Jan 2020  Wer Benjamin Meusel ansieht, der erlangt eine Erkenntnis sofort: Dieser Mann ist zufrieden! Benjamin Meusel ist in Hannover und der Region wahrlich kein Unbekannter. Als Koch bei „Die Insel“ am Maschsee bereitet er Tag für Tag die...

Anzeige










































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































­

Pin It on Pinterest